• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Hude III will den Derbysieg

02.06.2012

LANDKREIS In der 2. Fußball-Kreisklasse steht an diesem Wochenende der letzte Spieltag an. Da alle wichtigen Entscheidungen bereits gefallen sind, können die Mannschaften befreit aufspielen.

FC Hude III – VfL Stenum III. Beide Mannschaften dürften mit dem Abschneiden in der abgelaufenen Saison nicht ganz zufrieden sein. Die Huder sicherten sich erst vor zwei Wochen den Ligaerhalt, die Stenumer gar erst vor Wochenfrist. Dennoch werden sich beide Teams ins Zeug legen, um dieses prestigeträchtige Nachbarschaftsderby für sich zu entscheiden. (Sonnabend, 14 Uhr, Sr.: Spark).

Delmenhorster BVTuS Hasbergen II. Ein stetiges Auf und Ab gab es in dieser Saison bei den Fußballern vom DBV zu bestaunen. Nach desolatem Start gelang ein fulminanter Zwischenspurt, ehe zum Ende der Saison wieder das graue Mittelmaß grüßte. Die Gäste, als Aufsteiger in die Saison gegangen, überraschten mit sehr guten Leistungen und schnupperten zeitweise gar am Durchmarsch. (Sonntag, 11 Uhr, Sr.: Altuntas).

KSV Hicretspor II – TV Jahn Delmenhorst III. Die KSV-Reserve landet als Aufsteiger auf einem tollen sechsten Rang. Im letzten Saisonspiel soll nun ein weiterer Heimerfolg eingefahren werden, blieb man zuletzt doch drei Spiele in Folge daheim ohne Gegentor. Die Gäste könnten mit einem Sieg noch in die obere Tabellenhälfte rutschen, jedoch scheint die Jahn-Vertretung die Saison bereits ausklingen zu lassen – die letzten vier Partien wurden allesamt verloren. (Sonntag, 11 Uhr, Sr.: Henschel).

VfL Stenum II – TV Adelheide. Mit einem Sieg wollen sich die Stenumer als Aufsteiger aus der 2. Kreisklasse verabschieden. Die Gäste wollen in der kommenden Saison vorne mitspielen. Hierfür wird aber eine höhere Konstanz als in dieser Spielzeit nötig sein. (Sonntag, 13.15 Uhr, Sr.: Zimmermann).

SV Baris Delmenhorst II – VfL Wildeshausen III. Die Gastgeber wollen zeigen, dass sie den Aufstieg verdient haben. Nach der Winterpause gelangen daheim jedoch nur zwei Siege. Die alten Hasen vom VfL Wildeshausen III, möglicherweise noch geschwächt vom Gildefest, hoffen auf einen versöhnlichen Saisonausklang. Nach der Sommerpause will man mit jungen Kräften einen Neustart wagen. (Sonntag, 14 Uhr, Sänger).

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.