• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Tants-Team erkämpft Derbysieg

19.02.2019

Hude In der Handball-Landesklasse der Männer hat die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II das Derby bei der HSG Hude/Falkenburg knapp für sich entschieden. Kurzfristig verlegt wurde die Partie der TSG Hatten-Sandkrug II beim TvdH Oldenburg II, neuer Termin ist nun am Mittwoch, 20. März.

HSG Hude/Falkenburg - HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II 29:30 (10:14). Im ersten Abschnitt bestimmten starke Deckungsreihen mit den ausgezeichneten Keepern Daniel Herden (Hude) und Tobias Kranz das Spiel. Viele klare Chancen wurden hüben wie drüben mit tollen Paraden vereitelt. So konnte sich bis Mitte der ersten Hälfte keine Mannschaft absetzen. Doch in der Folge drehte das Gäste-Team von Coach Rolf Tants richtig auf, nutzte jeden Fehler im Spielaufbau der Hausherren konsequent aus und baute seinen Vorsprung von 7:5 auf 12:6 aus. Erst in den Schlussminuten kam das Huder Team von Lars Osterloh zurück ins Spiel, entwickelte viel Druck im Angriff und kämpfte sich bis zur Pause auf vier Tore heran.

Mit einem Blitzstart überraschten die Gastgeber den Gegner dann zu Beginn der zweiten Spielhälfte, und nach einem Kontertor von Sönke Harfst waren die Osterloh-Schützlinge beim 16:18 (38. Minute) wieder auf Augenhöhe. Warum es anschließend einen herben Einbruch im Spiel des Aufsteigers gab, blieb ein Geheimnis. Dagegen drehten die Gäste nun voll auf, kamen von allen Positionen immer wieder zu einfachen Toren und setzten sich innerhalb weniger Minuten mit einem 6:0-Lauf scheinbar vorentscheidend auf 24:16 ab.

Kurz zuvor hatte Osterloh seine Auszeit genommen und das Team noch einmal neu eingestellt. Es dauerte wenige Minuten, doch dann fanden die Hausherren wieder in die Spur. Besonders die Außen Sönke Harfst, Tom Rommerskirchen und Martin Wessels trugen mit ihren Toren zur Aufholjagd bei. Nun waren es wieder die Gastgeber, die den Ton angaben, während sich die Tants-Sieben nur noch sporadisch durchsetzte. Doch trotz der tollen Schlussphase reichte es am Ende aufgrund der fehlenden Zeit nicht mehr zu einem Remis, und die Gäste nahmen die Punkte mit.

Osterloh trauerte ein wenig den klaren Chancen nach: „Wir hatten in den Anfangsminuten noch zu viel Respekt vor dem Gegner. In der zweiten Hälfte waren wir phasenweise zu unkonzentriert, hier zog der Gegner entscheidend weg.“ Für Gäste-Coach Rolf Tants zählte am Ende nur der Sieg: „Der Einbruch in den letzten 15 Minuten ist mir ein Rätsel, diese Spannung hätte nicht mehr sein müssen.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.