• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

KREISLIGA: Hude landet Pflichtsieg gegen Huerriyet

14.05.2005

LANDKREIS LANDKREIS - Einen wichtigen Punkt im Kampf um den Erhalt der Klasse holte TSV Großenkneten II in der Fußball-Kreisliga. Die Partie des Tabellenzweiten Eintracht Delmenhorst gegen VfL Stenum II wurde verlegt. Sie soll am Donnerstag, 2. Juni, um 19.30 Uhr stattfinden.

TuS Heidkrug II – Jahn Delmenhorst 1:1. Mit einem Eigentor unmittelbar nach dem Anpfiff läuteten die Gäste die Begegnung ein. Was sich danach abspielte, ging aus Sicht der Heidkruger nicht mehr auf die berühmte Kuhhaut. Bis zur Pause hätte der TuS mindestens vier bis fünf weitere Treffer erzielen müssen, wie Jahn-Betreuer Knut Hinrichs unumwunden zu gab. Erst nach dem Wechsel begannen die Gäste mit ihrem Spiel. Lenz und Nowak hatten gute Möglichkeiten. Doch je mehr Jahn die Offensive suchte, desto mehr Möglichkeiten bekamen die Platzherren, die aber keine davon nutzten. In der Nachspielzeit fiel dann der glückliche Ausgleich für Jahn. Hinrichs, der Schiedsrichter Tuner ansonsten eine gute Spielleitung bescheinigte, haderte mit der Ampelkarte gegen Heidkrugs Weber (80.): „Dieses brutale Foul hätte Rot zur Folge haben müssen“, äußerte er. Tore: 0:1 Nowak (1./ET), 1:1 Regner (90. + 3).

GW KleinenknetenTuS Vielstedt 1:3. Mit dem Betreuer statt einem der etatmäßigen Keeper im Tor holten die Vielstedter drei Punkte im Verfolgerduell. Nach dem TuS-Führungstreffer kurz vor der Pause überschlugen sich in der zweiten Halbzeit die Ereignisse. Zunächst vergaben sowohl Torsten Kundiger (58./GWK) als auch Oliver Precht (60./TuS) Foulelfmeter. In der Schlussphase leitete Precht mit seinem zweiten Treffer dann doch noch den am Ende verdienten Erfolg der mannschaftlich geschlossener wirkenden Gäste ein.

Tore: 0:1/0:2 Precht (44./79.), 0:3 Ghrsallah (86.), 1:3 Willers (88.).

SV Großenkneten II – TV Dötlingen 3:3. Strapaziert wurde das Trainer-Herz von TSV-Coach Reiner Fürst. Nach einem besonders in der zweiten Halbzeit aufregendem Spiel fiel in der Nachspielzeit der Ausgleichstreffer. Beide Mannschaften hätten die Begegnung als Sieger verlassen können, denn Tormöglichkeiten dazu gab es reichlich. Im ersten Teil waren es die Gastgeber, die reihenweise beste Möglichkeiten versiebten. Besonders Torjäger Kämper vergab mehrere Kopfbälle leichtfertig. Die Gäste machten es besser und führten nach 45 Minuten mit zwei Toren. Nach dem Wechsel wurde das Kneter Spiel besser und aggressiver. Dötlingen hatte aber immer wieder Kontermöglichkeiten und hätte die Begegnung vorzeitig für sich entscheiden könen. Die Platzherren steckten nie auf und wurden mit dem Ausgleich belohnt.

Tore: 0:1 Rospleszcz (40./FE), 0:2 Knüppel (45.), 1:2 Walther (53.), 1:3 Orth (63.), 2:3 Sujatta (71.), 3:3 Dietmar Wilke (90. + 2).

FC Hude – RW Huerriyet 5:0. In allen Belangen überlegen präsentierte sich Spitzenreiter Hude gegen den Vorletzten Huerriyet. Dabei verpasste es der Gastgeber allerdings nach dem 1:0 durch den dreifachen Torschützen Phillip Jager, frühzeitig für klare Verhältnisse zu sorgen. Doch spätestens nach dem 2:0, als bei den Gästen auch die Kraft nachließ, baute der FCH den Vorsprung noch zum in der Höhe verdienten Erfolg aus.

Tore: 1:0 Jager (18.), 2:0 Klostermann (71.), 3:0/4:0 Jager (88./89.), 5:0 A. Hilfers (90. + 6).

Rot: Luis (RWH/75.) wg. Notbremse, Gelb-Rot: Hakan (RWH/90. + 1).

VfR WardenburgDelmenhorster BV 1:0. Einen verdienten Sieg in einem turbulenten Spiel fuhr der VfR gegen den DBV ein. Trotz der frühen Führung durch André Haake mit einem Lupfer nach einer schönen Kombination, kam Wardenburg in der ersten Hälfte nicht recht in Schwung. Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie auf niedrigem Niveau. Nach dem Seitenwechsel dominierten die Gastgeber das Spiel jedoch klar, vergaben aber gegen die nach zwei Feldverweisen dezimierten Gäste selbst beste Möglichkeiten.

Tor: 1:0 Haake (20.).

Rot: M. Steinke (DBV/75.) wg. Tätlichkeit, A. Steinke (DBV/85.) wg. Notbremse.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.