• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Handball: „Haufen Dynamit“ ballert zum Titel

20.03.2020

Hude /Landkreis Während das Saisonende für die meisten Handballteams im Landkreis aufgrund des ruhenden Spielbetriebs derzeit völlig offen ist, konnten zumindest die Spielerinnen der weiblichen D-Jugend der HSG Hude/Falkenburg ein wenig feiern. Sie standen bereits vorzeitig als Meister in der Regionsliga fest – unabhängig vom Ausgang der letzten Begegnungen.

Der Erfolg der Mannschaft sei umso bemerkenswerter, da die Spielerinnen vor der Saison geschlossen aus der E-Jugend hochgekommen seien. „Damit waren wir in der Regionsliga so ziemlich die Jüngsten. Hammer, wie die Mädels das hinbekommen haben“, lobt Trainerin Kerstin Juretzka, die zusammen mit Fenja Schwark das Team betreut. Nach 14 von 15 Saisonspielen kommt ihre Mannschaft auf ein Punktverhältnis von 24:4 – und liegt damit deutlich vor dem ersten Verfolger VfL Oldenburg (17:11).

„Es waren allerdings viele knappe Spiele dabei“, sagt die Trainerin rückblickend. Besonders der große Trainingsfleiß ihrer Mannschaft habe sie beeindruckt. „Ich sage immer: Das ist ein kleiner Haufen Dynamit. Und es macht super Spaß, mit den Mädels zu arbeiten“, betont Juretzka. Als Belohnung lud die Trainerin ihre Mannschaft zum Pizzaessen nach Hause ein. Außerdem spendierten der Förderverein Polo-Shirts und Sponsor Carsten Christmann standesgemäße Meister-Shirts.

Wie der aktuelle Stand der Dinge in anderen Altersklassen ist – hier der Überblick:

Männliche Jugend A

Als einzige Mannschaft aus dem Landkreis ist die HSG Hude/Falkenburg in der Regionsoberliga Nord vertreten – aber allerdings ohne Ambitionen auf einen Spitzenplatz. Als Tabellensechster ist in der Achterstaffel mit 6:18 Punkten bei zwei ausstehenden Spielen nach oben nichts mehr möglich. Dagegen blickt der TV Neerstedt in der Staffel Mitte auf eine starke Saison. Zwölf Siege aus 16 Spielen bedeuten momentan Rang zwei, jedoch könnten die Neerstedter noch von der JMSG Daverden/Walle (22:6) überholt werden.

Männliche Jugend B

Alle Spiele austragen konnte der TV Neerstedt – mit 19:9 Punkten ist die Mannschaft aktuell Tabellendritter in der Regionsoberliga. Die Meisterschaft ist hier bereits an TvdH Oldenburg II vergeben. Sieglos liegt der TSV Ganderkesee am Tabellenende.

Männliche Jugend C

Gegen die starke Konkurrenz insbesondere aus dem Ammerland – die TSG Westerstede steht bereits als Meister fest – zahlte der TSV Ganderkesee in der Regionsoberliga viel Lehrgeld. Zwei Spiele stehen zwar noch aus, doch den letzten Tabellenplatz dürfte der TSV kaum verlassen können. Eine Etage tiefer in der Regionsliga wird die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg die Saison als Dritter beenden – vor Hude/Falkenburg.

Männliche Jugend D

Die Meisterschaft in der Regionsoberliga geht auf jeden Fall in den Landkreis. Momentan hat der TV Neerstedt mit 24:0 Punkten eine weiße Weste und damit die besten Chancen, um ganz oben zu bleiben. Einziger Verfolger ist die TS Hoykenkamp (20:4) – das direkte Duell in der Rückrunde steht noch aus. In der Regionsliga darf die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg die Feierlichkeiten für die Meisterschaft zumindest planen. Mit 20:2 Punkten liegt die HSG auf dem ersten Platz vor AT Rodenkirchen (14:4) und TSV Ganderkesee (13:5). Vorzeitig Staffelsieger in der Regionsklasse ist Hude/Falkenburg.

Weibliche Jugend A

Immerhin vier Siege erspielte sich die JMSG Ganderkesee/Wildeshausen in der Regionsoberliga. Damit bewegt sich die Spielgemeinschaft im unteren Tabellendrittel.

Weibliche Jugend B

Völlig offen ist die Meisterschaft in dieser Altersklasse: Mit HSG Hude/Falkenburg (12:4 Punkte), VfL Edewecht (10:6) und DSC Oldenburg (9:5) haben drei Teams Chancen auf den Regionsoberliga-Titel – zumal zwischen Hude/Falkenburg und Oldenburg noch zwei Duelle ausstehen. In der Regionsliga belegt die TSG Hatten-Sandkrug als bestes Landkreisteam Rang drei.

Weibliche Jugend C

Während die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg in der Regionsoberliga das Tabellenende ziert, sieht es in der Regionsliga aus Landkreis-Sicht weitaus freundlicher aus: Der TSV Ganderkesee führt hier das Tableau an und ist nach sieben Spielen noch ungeschlagen (14:0). Dahinter lauern der TV Neerstedt (10:4) und TSV Ganderkesee (10:6).

Weibliche Jugend D

Ein packendes Kopf-an-Kopf-Rennen liefern sich die JMSG Hoykenkamp/Hude-Falkenburg und der Elsflether TB in der Regionsoberliga. Beide Teams weisen vor dem letzten Spiel 25:3 Punkte auf. Im direkten Vergleich liegt die JMSG vorne – die Basis dafür legte das Team von Trainer Thorsten Stürenburg mit dem 25:17-Sieg vor anderthalb Wochen in Elsfleth. Es war gleichzeitig eines der letzten Handballspiele auf Regionsebene, ehe der Handballverband den Spielbetrieb einstellte. Auf ein positives Punktekonto blickt auch die TSG Hatten-Sandkrug als Tabellendritter (15:13).

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.