• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Mit höherem Tempo erfolgreiche Saison spielen

07.09.2019

Hude Die Zeit des Ausprobierens ist vorbei – jetzt wir es wieder ernst: Die Handballerinnen der HSG Hude/Falkenburg starten an diesem Samstag, 7. September, mit einem Heimspiel gegen den Wilhelmshavener SSV in die neue Oberliga-Saison. Anwurf in der Sporthalle Am Huder Bach ist um 18 Uhr.

Insgesamt beschreibt Trainer Lars Osterloh, der mit Birgit Deeben ein Gespann bildet, die sechswöchige Vorbereitung als „durchwachsen“. Sowohl verletzungs- als auch urlaubsbedingt fielen immer wieder Spielerinnen aus. Je näher aber der Saisonstart rückte, desto höher wurde die Trainingsbeteiligung. „Am Ende konnten wir noch viele spielerische Elemente einstudieren“, bilanziert Osterloh.

Am Spielsystem könne sich zur neuen Saison durchaus etwas ändern, kündigt das Trainergespann an. Vor allem wolle man mehr Tempo ins Spiel bekommen. „Vieles war zuletzt etwas statisch, was aber auch dem Spielermaterial geschuldet war“, hat Osterloh beobachtet. Da gerade mit den Neuzugängen Lena Faske (BV Garrel) und Lisa Maus (TV Cloppenburg) zwei schnelle Spielerinnen in Hude angeheuert haben, verspricht sich der Trainer dadurch neue Impulse. Dabei hat er aber auch die eigene Abwehr im Blick: „Da müssen wir stabil stehen und die Gegner zu Ballverlusten zwingen, um in die Gegenstöße zu kommen.“

Als Gewinnerin der Vorbereitung sieht Osterloh insbesondere Lena Faske. „Das war aufgrund ihrer Qualifikation aber auch zu erwarten“, hat der Trainer große Erwartungen an die 27-Jährige, die bereits über reichlich Erfahrungen in der 3. Liga verfügt.

Insgesamt kamen im Sommer vier neue Spielerinnen hinzu. „Alle haben sich super eingebracht“, lobt der 42-Jährige. Neben Faske und Maus stießen noch Tina Deeben (TV Cloppenburg) und Yvonne Weilke (VfL Oldenburg IV) dazu. Nicht nur deswegen baute das Huder Trainergespann, das außerdem noch durch Keno Fokken und Torwarttrainer Timo Hermann unterstützt wird, einige Maßnahmen unter dem Motto „Teambuilding“ ein. Neben der Teilnahme an einem Bubble-Soccer-Turnier wurde auch ein Kletterwald besucht oder mit der Huder Footballmannschaft „Silverbacks“ trainiert.

Matchpraxis sammelte der Oberligist zuletzt erfolgreich in Testspielen gegen SV Höltinghausen (35:23) und GW Mühlen (29:20), während es in dieser Woche eine knappe Niederlage gegen VfL Oldenburg II gab. „Wir sind gewappnet“, blickt Osterloh auf die neue Saison voraus.

Primäres Ziel sei es für die Trainer, jede Spielerin besser zu machen und als Mannschaft weiter zusammenzuwachsen. „Dann schauen wir, was dabei herauskommt“, so Osterloh, der davon ausgeht, dass in der Tabelle „nach unten nichts passieren kann und nach oben andere Teams größere Ambitionen“ haben.

Den Auftaktgegner aus Wilhelmshaven bezeichnet er als für ihn „unbeschriebenes Blatt“. In der vergangenen Saison konnte die HSG beide Vergleiche gegen die Jadestädterinnen souverän für sich entscheiden, gewann in Hude 37:33 und auswärts sogar 37:19. Wilhelmshaven blieb als Tabellenzwölfter am Ende dank des freiwilligen Verzichts von ATSV Habenhausen und FC Schüttorf in der Oberliga, hat nun aber ein neues Gesicht bekommen. Als Trainer verpflichtete das Team Hanjörg Helms. Die Mannschaft um die Toptorschützinnen Isabel Freudenberg und Pia Mertens wurde durch einige neue Spielerinnen verstärkt. „Ich weiß nicht genau, was uns da erwartet“, rätselt Osterloh, dessen Team sich in erster Linie darauf fokussieren soll, das eigene Spiel durchzubringen. Neben den langzeitverletzten Spielerinnen Fenja Schwark und Frauke von Freeden sowie den schwangeren Jessica Galle und Saskia Saß fehlt der HSG auch noch Tina Deeben (Schulterverletzung). Leicht angeschlagen sind Lisa Hillmer, Laura Meyer und Yvonne Weilke. Abzuwarten bleibe ferner, ob Mareike Zetzmann nach ihrer Knie-OP im Sommer schon über 60 Minuten voll belastbar sein wird.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.