• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Peter Igel wechselt nach Hude

05.05.2020

Hude Der TV Hude hat erneut auf dem Tischtennis-Transfermarkt zugeschlagen: Nachdem bereits drei Neuzugänge für den Unterbau feststanden, ist dem TVH mit Peter Igel jetzt noch ein „dicker Fisch“ ins Netz gegangen. Der 55 Jahre alte Abwehrkünstler war schon oft mit dem Turnverein in Verbindung gebracht worden – nun hat das Warten ein Ende. Der Routinier wechselt vom Landesligisten TV Oyten zum Oberliga-Aufsteiger.

„Durch seine spektakuläre Spielweise und sein extrovertiertes Auftreten ist er ein Publikumsmagnet“, sagt Hudes Mannschaftsführer Felix Lingenau über seinen langjährigen Gegner und künftigen Teamgefährten. „Mit seinem aktuellen QTTR-Wert von 2085 Punkten ist Peter formal immer noch eine echte Nummer eins für uns. Unabhängig von diesem Wert wird er aber in jedem Fall eine spielerische Verstärkung für uns sein – auch wenn er es im oberen Paarkreuz, wie wir alle anderen auch, nicht leicht haben wird.“

Igel führte Oyten als Kapitän auf den vierten Tabellenplatz der Landesliga Lüneburg und holte in der gesamten Saison als Topspieler eine hervorragende 13:1-Bilanz. In den 90er-Jahren startete er in Kassel durch und spielte dort in der zweiten Bundesliga sowie in der Regionalliga. Danach zog es den wechselfreudigen Rechtshänder über Delmenhorst, Vahr, Garrel, Langförden und Oesede nach Oyten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„In Oyten zeichnete sich keine Perspektive für eine Landesligamannschaft ab“, erklärt Igel. „Gleichzeitig habe ich große Lust, noch einmal auszutesten, was ich mit dann 56 Jahren noch zu leisten im Stande bin. Ich freue mich daher, in Hude die Möglichkeit zu erhalten, noch einmal Oberliga spielen zu können“, begründet der mittlerweile in Oyten lebende Akteur seinen Wechsel. „Ich bin fit und traue mir mir noch einiges zu.“

Künftig wird der ehemalige norddeutsche Meister also für den TV Hude aufschlagen und dem neuen Team eine Menge Erfahrung einhauchen. Voraussetzung ist jedoch, dass die neue Serie 2020/2021 im Herbst nach der Corona-Krise wie geplant losgehen kann.

„Mit der Verpflichtung von Peter Igel sind unsere Personalplanungen für die neue Saison weitgehend abgeschlossen“, informiert Lingenau. Gerade in den höheren Mannschaften werde sich voraussichtlich nichts mehr tun. „Nun hoffen wir alle natürlich darauf, dass die Auswirkungen der Corona-Pandemie weiter eingegrenzt werden können, so dass ein zumutbarer Spielbetrieb in absehbarer Zeit wieder möglich wird.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.