• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

34 Prüfungen bei Reitertagen

14.08.2019

Hude Mit den Huder Reitertagen wartet ein Reitsporthighlight auf alle Freunde des Pferdesports. Von Freitag, 16. August, bist Sonntag, 18. August, findet das Dressur- und Springturnier auf dem Reitplatz an der Linteler Straße am Stadion statt.

„Wir liegen voll im Zeitplan. Die Plätze sind hergerichtet und alles ist schick gemacht“, berichtet der Vorsitzende des Reitclubs, Oliver Fleddermann. Einen frischen Anstrich hat die Meldestelle erhalten, der Parcours wird an diesem Mittwoch angeliefert.

Den Auftakt am Freitag machen die Springreiter um 13.30 Uhr. Fleddermann erwartet an diesem Tag vornehmlich junge Pferde zu den vier Springprüfungen. Auch Sandra Auffarth hat für diesen Tag genannt. Zudem starten ab 14 Uhr die Dressurprüfungen in Klasse M, L und A.

Bereits um 8.30 startet der zweite Turniertag am Samstag. „Erstmalig haben wir am Samstagnachmittag um 15.30 Uhr eine Dressurkür in der Klasse L, bei der die Reiter die Prüfungselemente nach eigener Reihenfolge und zu selbst gewählter Musik reiten können“, berichtet Fleddermann.

Eine weitere Besonderheit wartet um 17.30 mit dem Überraschungsspringen auf die Zuschauer. „Man könnte es auch Huder Derby nennen – es ist ein Springen mit Naturhindernissen“, so der Huder. Ein weiteres Highlight ist für Fleddermann das Kostümspringen, das am Sonntag um 12 Uhr stattfindet. Eine Jury wird dabei die Kostüme der Reiter bewerten.

Erstmalig können die Reiter in Hude in diesem Jahr ihr Können in einem Springen der Klasse S beweisen. Dieses bildet den Turnierabschluss am Sonntag um 15.30 Uhr. Eröffnet wird der letzte Turniertag um 8.30 mit einer Springprüfung der Klasse A**. Auf den Dressurplätzen steht unter anderem eine Mannschaftsprüfung auf dem Plan.

Um eine solche Vielfalt an Prüfungen zu ermöglichen, verzichtet man in Hude diesmal auf die Ausrichtung der Kreismeisterschaften. „Wir haben das bereits im letzten Jahr angekündigt und freuen uns, so Raum und Zeit für andere Prüfungen zu haben“, sagt Fleddermann. Die Kreismeisterschaften finden am darauffolgenden Woche im Rahmen des Reitturniers beim RV Hohenböken statt.

Fleddermann rechnet sich für seinen Verein durchaus Chancen auf die eine oder andere Schleife aus. „Leider müssen wir auf Jette Lakeberg verzichten, die gerade bei der Vielseitigkeits-EM in Polen ist. Mit Lord Fleddermann, der im Weser-Ems-Kader vertreten ist, sowie Frederik Geue, der vor einer Woche den Nationenpreis in der Slowakei mit der Mannschaft gewonnen hat, dürfte für uns aber trotzdem etwas möglich sein.“

Daniel Schumann Volontär, 1. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.