• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Pferdesport: Reiter trotzen Regen in Hude

20.08.2019

Hude Mit 34 Prüfungen und 1000 Nennungen waren die Huder Reitertage am Freitag gestartet. Nach den drei Turniertagen zeigte sich der Vorsitzende des Huder Reitclubs, Oliver Fleddermann, trotz der Wetterkapriolen am Sonntag zufrieden. So hatte es am Samstagabend und Sonntagvormittag zum Teil stark geregnet.

„Der Boden ist nach wie vor gut reitbar – wir hatten zum Glück keinen Sturz und viele Ritte mit null Fehlern“, erklärte Fleddermann am Sonntag. Um den Boden in einem Zustand zu halten, der dem Sport gerecht werden konnte, wurden am Rand der Turnierplätze Gräben ausgehoben und Tauchpumpen besorgt, mit denen die Wassermassen weggesaugt wurden.

Auch Frederik Geue, der jüngst den Sieg des Nationenpreises in der Slowakei mit den deutschen Junioren feiern konnte, bestätigte Fleddermanns Einschätzung: „Die Pferde rutschen auf jeden Fall nicht, es ist eher so, dass sie am Boden kleben – in etwa als würde man in Gummistiefeln durch Schlamm waten“, beschrieb Geue die Bodenverhältnisse und führte weiter aus: „Man merkt beim Reiten, dass es den Pferden Kraft zieht.“ Überdies schilderte Geue, dass die Pferde auf dem recht schlammigen Untergrund nicht mehr Gefahr laufen als sonst, einen Sturz zu erleiden. „Es ist so, dass man etwas langsamer unterwegs ist und eher einen Fehler mehr macht als sonst.“

Geue, der für den Reitclub Hude ins Turnier ging, freute sich auf seinen Start vor heimischem Publikum, auch wenn er zugab, gezweifelt zu haben, ob er wirklich starten sollte. „Viele wollen nicht raus und natürlich ist es bei gutem Wetter besser zu reiten, aber ich habe mich dafür entschieden“, so der 17-Jährige.

In der Tat hatten viele Reiter, die sich für die Prüfungen am Sonntag angemeldet hatten, nicht teilgenommen. „Die Starterfüllung ist im Vergleich zu Freitag und Samstag nach unten gegangen – etwa ein Drittel der Reiter, die genannt hatten, sind am Sonntag tatsächlich geritten“, erzählte Fleddermann.

Geue belohnte sich im S-Springen mit einem vierten Platz hinter Loort Fleddermann, der ebenfalls für den RC Hude angetreten war, Rene Baumann (RUFV Friesoyteh) und Siegerin Lisa Maria Funke (RV Visbek).

Der aus Hude stammende Geue reitet bereits seitdem er neun Jahre alt ist. Springen der Klasse S hat er erstmals im Alter von 14 Jahren geritten. Neben der Schule ist er regelmäßig auf den Turnierplätzen in näherer oder aber auch weiterer Entfernung unterwegs und startet bis zu zweimal im Jahr bei internationalen Wettbewerben.

Mit dem nahenden Ende der Außensaison blickt er bereits der Hallensaison entgegen. „Den Rest des Jahres habe ich noch keine Turniere fest geplant. Die Hallensaison nutze ich in erster Linie, um mich auf die nächste Saison vorzubereiten“, so Geue.

„Viele Zuschauer, Reiter und auch die Richter haben sich sehr positiv über das Turnier geäußert“, freute sich Fleddermann. „Wir haben hier sehr kurze Wege, und trotz des Wetters hat alles gut geklappt.“ Neben dem Springen in der Klasse S gab es mit den Qualifikationen für das OLB Jugend-Reitfestival 2019 eine weitere Premiere auf den Reitertagen.

So wurden vier Prüfungen ausgetragen, bei denen die Reiter Punkte für die Qualifikation zum Finale des Jugend-Reitfestival am 5. und 6. Oktober in Vechta sammeln konnten. „Das Angebot wurde von den Reitern gut angenommen“, zeigte Fleddermann sich erfreut und kündigte an, auch im kommenden Jahr wieder Qualifikationsprüfungen anbieten zu wollen.

Eine weitere Premiere könnte außerdem schon im kommenden Jahr hinzukommen – laut Fleddermann denke man darüber nach, eine Dressurprüfung der Klasse S auszurichten. Dies müsse aber zunächst intern besprochen werden. Da man in diesem Jahr auf die Ausrichtung der Kreismeisterschaften verzichtet hatte, konnten die Reitertage bereits jetzt um entsprechende Prüfungen erweitert werden.

Daniel Kodalle Volontär, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2467
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.