• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Hude plant den finalen Schritt zum Titel

24.03.2017

Landkreis Vorhang auf für das Wochenende der Wahrheit: Für einige hiesige Tischtennis-Teams geht es in die alles entscheidenden Phase dieser Saison. In Dissen will der TV Hude die Meisterschaft in der Verbandsliga perfekt machen. Für andere Mannschaften aus dem Landkreis stehen ebenfalls heiße Duelle auf dem Programm.

Männer, Verbandsliga: TSG Dissen - TV Hude (Freitag, 20 Uhr). Schon ein Unentschieden genügt dem unangefochtenen Spitzenreiter TV Hude, um die sofortige Rückkehr in die Oberliga auch rechnerisch in die Tat umzusetzen. Die Huder Gipfelstürmer legten einen Start-Ziel-Sieg hin und können ihre überragende Saison – nur eines ihrer bislang 17 Spiele ging verloren – vorzeitig krönen. Selbst bei einer Niederlage im Teutoburger Wald blieben dem TVH noch zwei weitere Gelegenheiten, das letzte Mosaiksteinchen, sprich den entscheidenden Zähler für den Titel, einzusammeln.

„Wir wollen den Titel jetzt natürlich möglichst schnell sichern und ich bin zuversichtlich, dass wir es schon in Dissen schaffen“, erklärt Hudes Nummer zwei Felix Lingenau. „Eine Meisterfeier ist allerdings noch nicht geplant.“ Beim TVH ist Topspieler Florian Henke leicht angeschlagen, er kann jedoch spielen. Für den verhinderten Christopher Imig springt Pierre Barghorn aus der Zweiten ein.

Gut zehn Monate nach der für Hude dramatisch verlaufenen Relegation gegen den SC Marklohe und dem Abstieg aus der Oberliga kann das lokale Tischtennis-Flaggschiff den letztjährigen „Betriebsunfall“ reparieren. Auf Geschenke der Gastgeber können die Huder jedoch nicht hoffen, schon im Hinspiel tat sich der Tabellenerste beim 9:6-Arbeitssieg schwer.

TSG Dissen - TV Hude II (Samstag, 17.30 Uhr). Auch Hudes abstiegsbedrohte Reserve, mit 18:16 Zählern Tabellensiebter, begibt sich auf den Weg nach Dissen und peilt zumindest einen Teilerfolg an. Im Hinspiel lief es für den TVH beim 9:4 wie aus einem Guss – jetzt werden die Karten neu gemischt.

TV Oyten - TV Hude II (Sonntag, 12 Uhr). Im vorletzten Saisonspiel müssen für die Huder irgendwie zwei Punkte her. Die Gastgeber sind mit 2:32 Zählern Vorletzter und kassierten jüngst eine 0:9-Schlappe gegen Hudes Erste. Wird der Turnverein seiner Favoritenrolle gerecht, wäre es mehr als nur die halbe Miete für den direkten Klassenerhalt.

Bezirksoberliga Süd: „Wir haben es weiterhin in der eigenen Hand und gehen zuversichtlich an die kommenden Aufgaben heran“, sagt Michael Rüdebusch vom VfL Wildeshausen vor den beiden Auswärtsspielen bei Quitt Ankum (Freitag, 20 Uhr) und bei der TSG Dissen II (Sonntag, 14 Uhr). Die Gegner belegen die Ränge neun und zehn, so dass der VfL beste Aussichten hat, im Kampf um den Klassenerhalt Nägel mit Köpfen zu machen. Holt das Team minimum drei Zähler, wäre das Zittern endgültig beendet.

Bezirksliga Ost: SV Molbergen II - TSG Hatten-Sandkrug (heute, 20 Uhr). Die Sandkruger können bislang auf eine ordentliche Rückrunde zurückblicken und sind auf dem besten Wege, die Liga zu halten. Das Hauen und Stechen im dicht gestaffelten Tabellenkeller könnte allerdings bis zum letzten Spieltag andauern. Am Freitag wird es schwer, Zählbares mitzunehmen: Molbergen ist mit 19:1 Punkten noch ungeschlagen und der absolute Meisterschaftsanwärter. Die Stärke der Hausherren bekam die TSG-Truppe beim 1:9 im Hinspiel bereits deutlich zu spüren.

TTV Cloppenburg - TV Hude III (Freitag, 20.30 Uhr). Abstiegssorgen hat Hudes Dritte nicht – im Gegenteil. Giuseppe Castiglione und Co. sind mit 21:3 Punkten derzeit Erster und können mit Siegen in den Schlagerspielen in Cloppenburg sowie im Gipfeltreffen gegen Molbergen II (8. April) den Bock an der Tabellenspitze aus eigener Kraft umstoßen. Ein Auswärtserfolg beim Ligadritten TTV wäre gleichbedeutend mit dem Erreichen des Minimalziels – der Vizemeisterschaft.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.