• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Ein Wunsch ist der Jugendaustausch

01.10.2019

Hude /Salcininkai Als „Botschafter“ der Gemeinde Hude war in diesen Tagen Franz-Herbert Bunjor wieder unterwegs. Als Mitglied des Partnerschaftsforums vertrat der Vorsitzende des Huder Vereins Kinderaugen e. V. die Gemeinde beim großen Erntedankfest in Salcininkai (Litauen). Über den Verein Kinderaugen, der schon zahlreiche Hilfsprojekte für die Menschen in der Region Salcininkai organisiert hat, sind auch die Kontakte zwischen Hude und der litauischen Stadt auf Basis einer freundschaftlichen Zusammenarbeit in Europa entstanden.

Gerade in den Dörfern an der Grenze zu Weißrussland sei die Armut der Bevölkerung nach wie vor sehr groß, sagt Bunjor. Er hat dort einige Familien besucht, die auf engstem Raum leben. „Fünf Personen auf 25 Quadratmetern. Katastrophal“, so Bunjors Eindruck. „Die Kinder haben nicht einmal einen kleinen Schreibtisch, an dem sie ihre Schularbeiten zuhause machen können.“ Bunjor übergab eine Spende des Vereins Kinderaugen.

Seit gut 15 Jahren unterstützt der Huder Verein Kinderaugen das Krankenhaus, Kindergärten und hilfsbedürftige Familien in der Region Salcininkai. Gerade erst hat Bunjor eine Spende der Firma Gerflor/DLW aus Delmenhorst für das Krankenhaus organisiert. 680 Quadratmeter Linoleum wurden von einem polnischen Fuhrunternehmen zum Selbstkostenpreis nach Salcininkai gebracht. Durch die Materialspende für dringend notwendige Sanierungen spare das Krankenhaus, das nur über geringe finanzielle Ressourcen verfügt, sehr viel Geld ein, das für die Behandlung der Patienten genutzt werden könne, bedankte sich Direktor Zbigniew Siemenowicz für die tolle Unterstützung aus Hude.

Bunjor besuchte auch mehrere Kindergärten. Hier sehe man deutliche Unterschiede zwischen den rein litauischen Einrichtungen, die sehr wenig Geld zur Verfügung hätten und den Kindergärten, die von polnischer Seite Unterstützung erfahren.

Ein Großteil der Einwohner in Salcininkai spricht polnisch, da diese Minderheit in der Region stark vertreten ist. So gibt es auch enge Verbindungen nach Polen. Unter anderem engagiert sich in Salcininkai auch Hudes polnische Partnergemeinde Nowe Miasto. Starke Delegationen aus Polen und Weißrussland wurden zum Erntedankfest begrüßt.

Franz-Herbert Bunjor führte anlässlich des Besuchs auch ein Gespräch mit Salcininkais Bürgermeister Zdislav Palevic und seiner Stellvertreterin Beata Petcevic. Grundsätzlich ist man in Salcininkai auch sehr an einem Jugendaustausch interessiert. Und auch der sportliche Austausch ist eine Idee. Ein Problem seien die hohen Kosten, so Franz-Herbert Bunjor.

Auch ein kultureller Austausch wurde angesprochen. Bunjor, Mitglied der Huder Linedance-Gruppe Heel Jacks, könnte sich vorstellen, auf dieser Ebene vielleicht einmal Kontakte herzustellen. Bunjor zeigte sich nach der Rückkehr wieder einmal sehr beeindruckt von der herzlichen Aufnahme in Salcininkai.

Klaus-Dieter Derke Hude / Redaktion Hude
Rufen Sie mich an:
04408 9988 2721
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.