• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Schwimmen: Hude-Sandkrug dominiert Wettkämpfe

22.09.2016

Landkreis Über die meisten Vereins-Triumphe konnte sich am vergangenen Sonnabend die SGS Hude-Sandkrug freuen. Beim traditionellen Kreisnachwuchsschwimmen, das der SV Wildeshausen ausrichtete, siegten gleich 25 Nachwuchssportler der Schwimmsportgemeinschaft.

Aber auch der gastgebende Verein aus Wildeshausen durfte 15 Siege feiern. Der Wardenburger SC kam auf zehn und der SV Ganderkesee auf acht Spitzenplatzierungen. Ferner starteten Schwimmer des Delmenhorster SV, der im Kreis Delmenhorst antritt, in gesonderten Rennen.

Herausragend waren dabei Paula Schäfe (SGS) und Paula Dorok (WSC), die jeweils vier Wettbewerbe für sich entscheiden konnten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für Hude-Sandkrug waren Tim Schaffarzyk (zwei Siege), Joshua Rolfe (drei), Niklas Jakopaschke (zwei), Svea Wieting (zwei), Paula Schäfe (vier), Lina Langenberg, Fenja Bude, Melina Tozark (drei), Joshua Tozark (zwei), Merle Rüschen (zwei), Anouk Madeleine Prezek sowie die 4x50-Meter-Freistil-Mannschaft mit Leni Burgdorf, Hanna Paulsen, Marie Jakopaschke und Nike Sonka erfolgreich, die auch über die 4x50 Meter Brust gewann.

Siegreich für Wildeshausen waren Jesper Schwoll (drei), Piet-Ole Wulf (zwei), Finja Richter (drei), Steffen Henkensiefken (zwei), Matthis Koch, Anousha Wittkopf (zwei), Michel Arlinghaus sowie das 4x50-Meter-Freistil-Team mit Lukas und Steffen Henkensiefken, Tim Thomas und Knud Halves.

Bei den Talenten aus Wardenburg konnten Lasse Schäfer (zwei), Paula Dorok (vier), Kim-Lara Lüdeke (zwei), Theo Giegling und Merle-Marie Alfke ihre Wettkämpfe gewinnen.

Für Ganderkesee gewannen Lea Schmidt (drei), Laena Bornstedt (drei), Lasse Stelling und Marc Glass. „Da steckt noch jede Menge Potenzial in den Schwimmern“, war SVG-Trainer Marco Loewenstein zufrieden.

Ellen Kranz Reporterin / Reportage-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2051
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.