• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Verbandsligisten kommen gut aus dreiwöchiger Pause

28.11.2018

Hude /Sandkrug /Wardenburg /Wildeshausen Erfolgreich haben sich die Tennisspieler des Wardenburger TC in der Verbandsliga der Männer 30 zurückgemeldet. Dagegen kassierte das Verbandsklassen-Team des Huder TV eine weitere Niederlage. Die Männer 40 der TSG Hatten-Sandkrug waren in der Verbandsliga erfolgreich.

Männer 30, Verbandsliga: TV Rot-Gold Sögel - Wardenburger TC 2:4. Nach einer dreiwöchigen Pause zeigten sich die Wardenburger gut erholt und holten in Sögel wichtige Punkte. Mit nunmehr 4:2 Zählern liegt das Team hinter dem TC Aurich-West (6:0) und TC Dinklage (4:2) auf dem dritten Tabellenplatz.

In Sögel verlief die Partie von Anfang an umkämpft. Julian Weyhausen (6:3, 7:6), Ferdinand Diekmann (5:7, 6:2, 10:7) und Jörg Rohde (6:1, 6:0) erspielten in den Einzeln gegenüber einer Niederlage von Matthias Koß (7:6, 4:6, 8:10) eine wichtige 3:1-Führung. Im ersten Doppel verloren anschließend Weyhausen/Koß gegen das Spitzenduo der Gastgeber mit 2:6, 1:6. Doch dafür war auf Diekmann/Rohde Verlass – das zweite Doppel ging mit 6:0, 6:2 an die Wardenburger.

Verbandsklasse: Huder TV - VfL Löningen 0:6. Ihre zweite Niederlage in Folge kassierten die Huder, die sich nun mit 6:4 Punkten als Tabellendritter endgültig aus dem Titelkampf verabschiedet haben. Dabei zeigten die Gastgeber gegen den ungeschlagenen Tabellenzweiten, der nun mit dem TC BW Oldenburg (beide 8:0 Punkte) Platz eins unter sich ausmachen wird, eine ordentliche Leistung. Obwohl sie auf allen Positionen hinsichtlich der LK-Gruppe klar unterlegen waren, hielten die Huder gut dagegen. So stand Henri Hornauer im zweiten Einzel gegen Holger Ostendorf knapp vor einem Satzgewinn (1:6, 5:7), und das Doppel mit Hornauer/Robert Helek hätte gegen Thorsten Brak/Frank Breher beinahe sogar für den Ehrenpunkt gesorgt (6:0, 4:6, 3:10).

Bezirksklasse: Huder TV II - TV Varel 4:2. Weiterhin ungeschlagen ist die Huder Zweitvertretung in der Bezirksklasse unterwegs. Für den Tabellenführer (8:0 Punkte) stehen jetzt noch die entscheidenden Auswärtsspiele beim Drittplatzierten TV Schwanewede (5:3) sowie beim Tabellenzweiten SV Vorwärts Buschhausen (6:0) an. Im Heimspiel gegen Varel war es lediglich der Spitzenspieler der Gäste, Mikael von Ee, der Hude vor Probleme stellte. Michael Koberg verlor gegen ihn im Einzel, und auch das Doppel mit Christoph Wagner/Benyamin Stappen musste gegen van Ee/Pargmann gratulieren. Alle anderen Spiele brachten Wagner, Stappen, Michael Krolikowski sowie Koberg/Krolikowski nach Hause.

Männer 40, Verbandsliga: TSG Hatten-Sandkrug - TG Thedinghausen 4:2. Erfolgreicher Spieltag für die TSG: Durch den eigenen Heimsieg und das zeitgleiche Remis des TV Ankum übernahm das Hatter Team mit 5:1 Punkten wieder die Tabellenführung. Gewinnt die TSG ihre nächste Aufgabe bei Schlusslicht TV RW Bremen (8. Dezember), steht am 16. Dezember beim TV Ankum (4:2 Punkte) das entscheidende Spiel im Kampf um die Meisterschaft an.

Gegen Thedinghausen legten die Hatter den Grundstein mit den drei Einzelerfolgen von Christian Seidl (6:1, 7:6), Sven-Erik Schmidt-Seidel (6:1, 6:2) und Claus Döring (6:4, 6:4). An Position vier verpasste Marco Kimme die vorzeitige Entscheidung und verlor trotz großen Einsatzes mit 5:7, 3:6. Lange zittern musste die TSG aber nicht mehr, denn Seidl/Schmidt-Seidel beseitigten im ersten Doppel schnell die letzten Zweifel (6:3, 6:1). Somit kam der knappen Niederlage von Lars Vergien/Kimme (4:6, 6:7) nur noch statistische Bedeutung zu.

Bezirksklasse: TV Neuenkirchen-Melle - TC Altona Wildeshausen 6:0. Nach dem 1:5 gegen Tabellenführer BW Galgenmoor waren die Wildeshauser auch gegen das zweite Topteam der Liga chancenlos. Allerdings konnten die Gäste mehrere Spiele recht ausgeglichen gestalteten. Stefan Marowsky/Oliver Thomas kamen im Doppel am dichtesten an den Ehrenpunkt heran, verloren aber im Matchtiebreak (7:6, 2:6, 5:10).

Männer 70, Oberliga: Hildesheimer TV - Huder TV 6:0. Der Tabellenzweite zeigte den Hudern eindeutig die Grenzen auf. Allerdings wäre auch in diesem Spiel mit etwas mehr Glück der eine oder andere Punkt für die Gäste drin gewesen. So verlor Hans-Günther Ehlert das Spitzeneinzel nur denkbar knapp mit 6:7, 5:7. Auch in den Doppeln hielten Ehlert/Hans Jörg Hahn (3:6, 3:6) und Matthias Sollmann/Gerd Engels (5:7, 3:6) gut mit, standen aber am Ende mit leeren Händen da.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.