• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Henke brennt für seinen Sport

24.01.2018

Hude Für seinen Sport ist er Feuer und Flamme. Seit anderthalb Jahren ist Florian Henke jetzt für die Tischtennisabteilung des TV Hude aktiv. Aus der Landesliga kam der Angriffsspieler vom SV Molbergen in den Klosterort. Und der Rechtshänder war gleich in seiner Premierensaison beim TVH in der Verbandsliga im oberen Paarkreuz extrem erfolgreich und damit maßgeblich mitverantwortlich für den Aufstieg der Huder in die Oberliga. „Ich bin in Hude sowohl sportlich als auch menschlich angekommen“, sagt der 21-Jährige.

Mit 35:5 Punkten feierte der TVH im April vergangenen Jahres verdient die Meisterschaft in der sechsthöchsten deutschen Spielklasse. Henke war mit seiner Einzelbilanz von 31:8 Siegen der zweitbeste Spieler in der gesamten Liga. „Dass es so gut läuft, war wohl für alle etwas überraschend. Es hätte kaum besser kommen können“, resümiert der Neu-Huder – sicherlich auch mit Blick auf die Sportlerwahl im Landkreis, wo er in der Kategorie „Sportler des Jahres“ aufgestellt ist.

Neben dem erfolgreichen Abschneiden mit seiner Mannschaft, in der er sich sehr wohl fühlt, überzeugte Henke auch individuell und wurde untere anderem Bezirksmeister bei den Männern. Aktuell stoßen die Huder in der Oberliga jedoch an ihre Grenzen und hängen tief im Abstiegskampf drin. „Das war allerdings zu erwarten, gerade wenn man bedenkt, auf was für Gegner wir in der Oberliga treffen. Die verdienen teilweise ihr Geld damit“, verweist Henke auf die hochkarätige Konkurrenz. Aufgegeben hat sich der Aufsteiger aber längst nicht. „Es wird sehr schwer, trotzdem ist noch ist alles möglich“, hofft der 21-Jährige, der im Dezember wegen seines Dualen Studiums nicht so intensiv wie gewohnt trainieren konnte, auf eine erfolgreiche Rückrunde.

Mit seiner Begeisterung steckte Henke, der sich seit sechs Jahren auch als Trainer für den Nachwuchs engagiert, schon seine Mannschaftskollegen Pierre Barghorn und Jonas Schrader an. „Er ist zum Teil auch für deren Leistungssteigerungen mitverantwortlich“, lobt Mitspieler Felix Lingenau und bezeichnet Henke als „großartigen Teamspieler – der eine Mannschaft in Brand setzen kann“.


Zur Wahl:   www.nwzonline.de/sportlerwahl-landkreis-abstimmung 
Michael Hiller
Lokalsportredaktion
Redaktion Wildeshausen
Tel:
04431 9988 2710

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.