• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Heimspiele gegen Aufsteiger

17.08.2019

Hude /Stenum Der dritte Spieltag der Fußball-Bezirksliga hält für die beiden Vertreter aus dem Landkreis Oldenburg zwei Heimspiele bereit. Während der VfL Stenum mit einem Sieg in die Saison startete und am zweiten Spieltag 4:1 bei GVO Oldenburg unterlag, verspielte Hude den ersten Dreier in der Partie gegen Abbehausen in der zweiten Hälfte.

FC Hude - SV Ofenerdiek (Sonntag, 14.30 Uhr)

Zwischen der Partie gegen Abbehausen und dem Gastspiel der Ofenerdieker in Hude lag trotz englischer Woche laut FC-Trainer Lars Möhlenbrock genug Zeit für eine gute Regeneration. Der Coach zeigte sich nach dem Unentschieden unter der Woche enttäuscht von der Leistung seiner Elf in den zweiten 45 Minuten. „Genug Kräfte waren noch vorhanden, es mangelte an der Laufbereitschaft“, so Möhlenbrock, der das Problem als „reine Kopfsache“ bezeichnete. „Diesen Schlendrian hatten wir in der Vorsaison nicht. Und wenn doch, hatten wir Glück und er wurde nicht direkt bestraft“, erinnert er sich.

Seine Aufgabe sieht er vor dem Spiel gegen den SV Ofenerdiek darin, seinem Team aufzuzeigen, dass man nicht so naiv sein darf. „Das ging vielleicht in der Kreisliga noch, aber in der Bezirksliga musst du über 90 Minuten Fußball spielen. Gegen Obenstrohe und Wildeshausen haben wir das in dieser Saison bereits super gemacht.“

Trotz der Enttäuschung ob des nachlässigen Remis gegen den TSV ist Möhlenbrock überzeugt, dass seine Mannschaft die richtigen Schlüsse ziehen wird. „Die Reaktionen, die am Mittwoch nach dem Spiel kamen, zeigen mir, dass die Mannschaft gereift ist. Sie haben erkannt, dass sie ihre eigene Vorgabe – unter die ersten fünf kommen zu wollen – jetzt auch mit Leben füllen müssen“, so Möhlenbrock.

Dies könnte gegen den SV gelingen, auch wenn der FC-Trainer den Gegner als Aufsteiger nicht richtig einzuschätzen weiß. „Wir haben auf jeden Fall genug Pfeile im Köcher, um taktisch und spielerisch auf Ofenerdiek reagieren zu können. Sie werden natürlich mit viel Euphorie ins Spiel gehen, das war bei uns als Aufsteiger in der Vorsaison nicht anders. Ich bin davon überzeugt, dass wir die bessere Mannschaft sind.“

VfL Stenum - TuS Heidkrug (Sonntag, 14 Uhr)

Vorbereitet auf das Derby gegen Heidkrug hat sich Stenums Trainer Thomas Baake bereits. „Ich habe mir Heidkrug angeschaut. Es ist eine Mannschaft, die über die Geschlossenheit kommt und immer für eine Überraschung gut ist. Sie spielen sehr strukturiert“, mahnt er. Dem zweiten Heimspiel der Saison blickt der Trainer optimistisch entgegen: „Wir sind eine Derbymannschaft, das haben wir in der letzten Saison gezeigt. Außerdem spielen wir zu Hause und wollen versuchen, unsere Zuschauer wie auch im ersten Spiel (5:3 gegen Frisia Wilhelmshaven, Anm. d. Red.) zu begeistern“.

Nach dem Sieg gegen Frisia setzte es beim anderen Favoriten GVO Oldenburg eine 4:1-Niederlage. „Mit der Art und Weise, wie wir bisher gespielt haben, bin ich sehr zufrieden. Es war ein Vorteil, dass wir diese beiden Brocken am Anfang hatten. Jetzt kommen Spiele, bei denen wir mal die Favoritenrolle haben oder gegen Mannschaften spielen, die auf Augenhöhe sind.“

Wieder zur Verfügung stehen wird den Stenumern am Sonntag Torben Würdemann. Bis auf Nils Meinken, der für die A-Jugend in der Landesliga im Einsatz ist, steht Baake der komplette Kader zur Verfügung.

Daniel Schumann Volontär, 1. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.