• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Huder Open werden zu Marathonveranstaltung

26.07.2017

Hude Vor einer großen Herausforderung stand der Huder Tennisverein am vergangenen Wochenende: Nicht nur, dass es bei den 4. Huder Open mit 85 Anmeldungen eine neue Höchstteilnehmerzahl zu bewältigen gab, auch das sehr durchwachsene Wetter mit ständigen Umschwüngen machte den Organisatoren um Jochen und Michael Koberg enorm zu schaffen.

„Durch die Mithilfe von Vereinsmitgliedern, Teilnehmern und Zuschauern konnten die Plätze jedes Mal schnell trockengelegt werden und die Matches fortgesetzt werden“, berichtete Michael Koberg. Mit viel organisatorischem Geschick war es zudem möglich, den Ansturm an Meldungen zu bewältigen. Teilweise begannen die Spiele schon am Freitagmorgen um 10 Uhr oder wurden auf der Anlage der TSG Hatten-Sandkrug in Kirchhatten ausgetragen.

Die Konkurrenz der Herren 30 war mit 32 Teilnehmern quantitativ und qualitativ wieder einmal am stärksten vertreten. Christoph Burhop (Osnabrücker TC) konnte sich in der Neuauflage des Vorjahresfinales gegen Carsten Glander (TC BW Delmenhorst) durchsetzen. Nachdem Burhop den ersten Satz deutlich mit 6:0 für sich entschieden hatte, musste Glander beim Stand von 0:2 im zweiten Satz aufgeben.

Bei den Herren (24 Teilnehmer) schafften es mit Lukas Strunk, Felix Sonnberg (beide TC BW Delmenhorst), Lars Hibbeler (Bremerhavener TV) und Hans-Christoph Blumenberg (TC Rot-Weiß Naunhof) die Favoriten ins Halbfinale. Hier setzten sich Sonnberg gegen Strunk und Blumenberg gegen Hibbeler durch. Im hochklassigen Finale verbuchte Blumenberg schnell eine 5:2-Führung. Doch Sonnberg kämpfte sich zurück, drehte den Satz im Tiebreak zu seinen Gunsten und machte im zweiten Durchgang mit 6:2 alles klar.

Den Titel in der Konkurrenz der Herren 40 sicherte sich Bernd Wever (Auricher TC). Wever siegte in dem stark besetzten Feld mit 24 Teilnehmern am Ende mit 1:6, 6:3 und 10:3 gegen Kai Horstmann (SV Lemwerder). Beide Finalisten verloren bis zum Endspiel nicht einen Satz. Im Viertelfinale scheiterte Helge Weber (Wardenburger TC) mit 2:6 und 3:6 an Wever.

Mit nur fünf Anmeldungen war die Konkurrenz der Damen 30 besetzt. Siegerin im Modus „Jeder gegen Jeden“ wurde Christiane Kliem (TC Edewecht) mit 4:0 Siegen.

Sehr zufrieden mit dem Turnierverlauf zeigten sich die beiden Organisatoren: „Wir denken, dass wir über drei Tage verteilt einen tollen Job gemacht haben und sehr guten Sport sehen konnten.“

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.