• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Führung nicht ins Ziel gebracht

14.11.2017

Hude Nach zwei Heimniederlagen ist das Tischtennisteam des TV Hude in der Männer-Oberliga mit 3:9 Punkten auf den vorletzten Tabellenplatz zurückgefallen.

TV Hude - Torpedo Göttingen 7:9. Florian Henke und Dietmar Scherf waren so nah dran. Im Schlussdoppel gegen das Göttinger Gespann Jan Holzendorf und Folker Roland warfen sie ihre letzten Körner in die Waagschale, um die beiden gegnerischen Abwehrkünstler zu überlisten. Als die Huder den vierten Abschnitt mit 11:9 für sich verbuchten, war die Freude in der Halle Hohelucht beim Huder Anhang groß. Und wenig später hatten alle schon den Freudeschrei auf den Lippen. Beim 10:9 hatten Henke und Scherf sogar Matchball – der Sieg im Doppel hätte das 8:8 bedeutet.

Doch sie verloren den nächsten Ballwechsel, und ließen auch einen zweiten Matchball in der Verlängerung des finalen Durchgangs aus. Am Ende rissen die Gäste die Arme in die Luft – Ernüchterung bei den Hausherren nach fast viereinhalb Stunden Spieldauer. Nach einer 7:5-Führung schwammen die Felle davon, und Torpedo Göttingen setzte sich in dem packenden Abstiegskrimi durch.

Zu schwer wog die Huder Hypothek, auf den Iren Ryan Farrell verzichten zu müssen. Obendrein waren auch Florian Henke und Dietmar Scherf (beide Knieverletzung) angeschlagen. „Wir trauern den vergebenen Chancen gegen Göttingen zwar nach, aber auf der anderen Seite sind wir durchaus stolz auf die Leistung“, stellte Hudes Mannschaftsführer Felix Lingenau die positiven Aspekte in den Vordergrund.

Und davon gab es gegen die „Torpedos“ gleich mehrere: Ins Rampenlicht spielte sich etwa Jonas Schrader. Die Nummer zwei des Turnvereins ließ sich auch nach zuvor neun Einzelpleiten in Folge nicht entmutigen und feierte gegen Ahmet Kösterelioglu seinen ersten Sieg. Henke gelang im oberen Paarkreuz gegen Holzendorf ein weiterer Erfolg. In der Mitte trumpfte Lingenau souverän auf und hielt sich sowohl gegen Torben Teuteberg als auch gegen Maik Schönknecht schadlos. Nach dem 3:1 gegen Schönknecht hieß es 7:5 für den Liga-Neuling. Das untere Paarkreuz war hingegen die Achillesferse des TVH: Der verletzte Scherf, der sich in den Dienst der Mannschaft stellte, ging leer aus. Ersatzmann Finn Oestmann gewann immerhin gegen Julian Koch.

TV Hude - Union Salzgitter 1:9. Am Tag nach der unglücklichen Niederlage waren die Huder gegen Spitzenreiter Union Salzgitter überfordert und zogen erneut den Kürzeren. Scherf nahm sich in dieser Partie wieder eine Auszeit. Lingenau und Barghorn besorgten mit einem Viersatzerfolg gegen Diego Rodriguez Egocheaga und Marius Brinkmann das 1:0 für ihr Team.

Danach ging es rapide bergab, Salzgitter spurtete einem 9:1-Kantersieg entgegen. Ohne Farrell und Scherf, die von Julian Meißner und Giuseppe Castiglione vertreten wurden, kamen die Huder gegen den Tabellenersten insgesamt nur zu neun Satzgewinnen. Das Match dauerte nur halb so lange wie das Duell gegen Göttingen am Vortag. Am kommenden Sonntag (16 Uhr) gastiert der MTV Jever im Klosterort.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.