• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Lingenau feiert DM-Premiere

08.06.2019

Hude Für Felix Lingenau wird es am Pfingstwochenende noch einmal ernst: Der Verbandsliga-Tischtennisspieler des TV Hude greift in Erfurt bei der deutschen Meisterschaft der Senioren in der Altersklasse 40 ins Geschehen ein, um sich in Einzel, Doppel und Mixed mit der nationalen Elite zu messen.

„Ich gehe ganz locker in das Turnier und werde am Ende schauen, was dabei herauskommt“, erklärt der Routinier. „Leider habe ich seit geraumer Zeit Knieprobleme und konnte daher im Grunde gar nicht trainieren. Die Ambitionen, möglichst weit zu kommen, muss ich etwas zurückschrauben.“ Ein sogenanntes Patellaspitzensyndrom verhinderte eine bessere Vorbereitung. Ein Belastungstest am Mittwoch fiel allerdings positiv aus: „Ich werde spielen können, leichtfüßig bin ich aber nicht.“

In seiner Vorrundengruppe trifft der 39-Jährige, der laut Statuten aufgrund seines Geburtsjahres (1979) bereits in diesem Jahr bei den Senioren an den Start gehen darf, auf Torsten Becker (TTV Albersweiler/Rheinland-Pfalz), Christian Fürst (TSV Schwabmünchen/Bayern) sowie Johannes Scholz (TTC Blau-Gold Berlin). Von den QTTR-Werten her ist Lingenau (2003) neben Becker (2028) einer der beiden Favoriten in der Gruppe. Fürst (1769) und Scholz (1919) sind von der Papierform die Außenseiter. „Man darf sich nicht zu sehr auf die Auslosung fixieren, schließlich kann immer mal ein Spieler absagen, und dann sieht die Gruppe wieder ganz anders aus“, sagt Lingenau vor seiner DM-Premiere in Erfurt.

Los geht es für den Huder in dem 48-köpfigen Teilnehmerfeld an diesem Samstag um 18.50 Uhr mit dem Auftakteinzel gegen Scholz. Die Zweitrundenpartie gegen Fürst steht für 19.40 Uhr im Zeitplan, gefolgt vom Duell gegen Becker (20.05 Uhr).

Am Sonntag steht Lingenau in den Rahmenwettbewerben am Tisch. Mit seinem hochkarätigen Doppelpartner Sven Hielscher (SV Bolzum) ist der Huder an Nummer zwei gesetzt und hat zunächst ein Freilos. Im Mixed spielt Lingenau wie schon bei der Landesmeisterschaft in Sandkrug, als er in allen drei Konkurrenzen die Silbermedaille holte, mit Denise Kleinert (TSV Heiligenrode).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.