• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Tv Hude: Reha-Sportgruppe lacht dem Krebs ins Gesicht

05.02.2020

Hude „Jetzt machen wir hier mal ein bisschen ,L-L’ – Laufen und Labern“, ruft Brigitte Klattenhoff laut durch die Sporthalle in der Glatzer Straße. Sofort setzen sich 15 Damen lachend in Bewegung. Laufen in Zweier- und Dreiergruppen gemütlich plaudernd ihre Runden durch die Halle. Was den fröhlichen Damen keiner ansieht: Sie alle sind an verschiedenen Arten von Krebs erkrankt. Mithilfe der Reha-Sportgruppe und Leiterin Brigitte Klattenhoff vom Turnverein Hude wollen sie der Krankheit die Stirn bieten.

„Wenn die Krebsbehandlung abgeschlossen ist, kommen die Teilnehmer zum Reha-Sport zu uns. Sport wirkt sich positiv auf die Heilung aus und bringt einen wieder in Schwung. Es ist egal, in welchem Alter man anfängt. Sport ist immer gut“, sagt Klattenhoff, die bereits mehr als 13 Jahre für den TV Hude arbeitet. Ihr geht es vor allem darum, den Teilnehmern wieder Vertrauen in sich selbst und ins Leben zu geben. Da sei es auch nicht schlimm, wenn nicht alle Sportübungen zu 100 Prozent umgesetzt werden können. „Es gibt immer noch Plan B. Jeder kann so mitmachen, wie er es schafft. Und wenn Plan B nicht funktioniert, habe ich auch noch Plan C parat.“

So auch am vergangenen Montag. Auf einem Bein stehend sollen die Teilnehmer mit jeweils zwei Gewichten in den Händen das Gleichgewicht halten. Die Übung gelingt nicht jedem. Das merkt Brigitte Klattenhoff. Die erfahrene Reha-Sportgruppenleiterin weiß Rat: „Wer sein Bein nicht in der Luft halten kann, stellt eine Fußspitze leicht auf den Boden.“ Und so klappt die Übung schließlich bei allen.

Dehnen und Muskeln aufbauen, aber auch lachen und Spaß haben – seit sieben Jahren wird dies in der Sportgruppe, zu der momentan 15 Teilnehmer gehören, praktiziert. Auch einige Gründungsmitglieder kommen immer noch regelmäßig zu den Sporttreffen, die immer montags, von 16 bis 17 Uhr stattfinden. Zu ihnen gehören Christa Tönnies – mit 85 Jahren die älteste Teilnehmerin – und Rena Lerch (71). Ihnen gefällt besonders der Zusammenhalt. „Der Sport hier ist für mich wie eine kleine Therapie. Hier können wir unseren Kummer verarbeiten und die Krankheit einfach mal fallen lassen“, sagt Lerch.

Nicht nur für die 71-jährige Lerch ist die Sportgruppe wie ein offener Hafen, in dem vertrauensvoll über alle Probleme gesprochen werden kann – auch über Trauriges. „Einige Teilnehmer haben wir leider an den Krebs verloren. Die Krankheit war stärker. In solchen Situationen stützen wir uns gegenseitig und weinen gemeinsam“, sagt Klattenhoff. Doch lieber sei der Huderin das gemeinsame Lachen. Auch das helfe, um den Kummer zu vergessen – wenn auch manchmal nur für kurze Zeit.

„Wer nicht bei uns turnt, der versäumt was“, ist sich Klattenhoff sicher. Willkommen ist in der Reha-Sportgruppe jeder – auch Männer. Mit 15 Teilnehmern ist die Gruppe eigentlich schon voll. Doch Klattenhoff liegt ihre Arbeit sehr am Herzen. Bei steigender Nachfrage würde sie deshalb gerne eine zweite Sportgruppe für Krebspatienten anbieten. „Wichtig zu wissen ist, dass wir hier keine anonyme Gruppe sind. Hier kennt jeder jeden. Jeder wird wahrgenommen.“

Wer an der Reha-Sportgruppe für Krebspatienten teilnehmen möchte, erhält weitere Informationen bei Brigitte Klattenhoff unter Telefon  04408/984 00 03 oder per E-Mail unter klattenhoff@tvhude.de

Svenja Gabriel-Jürgens Volontärin, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2455
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.