• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Hude wehrt sich zu spät

11.12.2013

Landkreis Ihre zweite Niederlage in Folge kassierten die Handball-Männer der TSG Hatten-Sandkrug III in der Regionsoberliga. Der TV Neerstedt II schob sich auf den zweiten Tabellenplatz.

HSG Delmenhorst III - TSV Ganderkesee II 30:23 (15:9). Erst in den Schlussminuten musste sich der weiterhin punktlose Tabellenletzte aus Ganderkesee geschlagen geben. Dabei zeigten die nur mit einem Auswechselspieler angetretenen Gäste lange Zeit eine ausgezeichnete Leistung. Als „Oldie“ Thomas Schön sieben Minuten vor dem Ende zum 22:23 einnetzte, schien sogar der erste Punktgewinn dieser Saison für den TSV möglich. Doch das ließen die Delmenhorster, die sich mit einigen Spielern aus anderen Mannschaften verstärkt hatten, nicht zu. Während bei Ganderkesee Kraft und Konzentration nachließen, zog die HSG noch deutlich davon.

TV Neerstedt II - Elsflether TB II 31:29 (14:15). Wie schon in den vergangenen Partien hatte das Team von TVN-Trainer Eike Kolpack erneut Startschwierigkeiten und fand besonders im Angriff überhaupt nicht ins Spiel (2:6/9. Minute). Neerstedt glich zwar nach einer Viertelstunde erstmals zum 8:8 aus, lief danach aber bis zur Pause weiter einem knappen Rückstand hinterher. In Halbzeit zwei verlieh dann der eingewechselte Torhüter Maik Cording seinen Vorderleuten mit einigen Paraden mehr Sicherheit. Dennoch blieb es bis zum Schluss spannend, und so konnten sich die Neerstedter besonders bei Niklas Lüdeke und Torben Schachtschneider, die gemeinsam auf 27 (!) Tore kamen und somit den Löwenanteil am Sieg hatten.

HSG Hude/Falkenburg - TS Hoykenkamp II 25:30 (7:15). Die Gastgeber zeigten schon zu Beginn der Partie einige Schwächen: Die Abwehr war löchrig wie ein Schweizer Käse, in der Offensive wurde Handball mit der Brechstange gespielt. Das nutzten die routinierten Gäste, um sich schon bis zur Pause vorentscheidend über 4:1 und 10:6 auf 15:7 abzusetzen. Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel der HSG zwar etwas druckvoller, doch hatte die Turnerschaft auf jeden Treffer der Hausherren die richtige Antwort. Per Konter setzte Martin Wessels das 23:15 (44.) für Hoykenkamp. Mit großem Einsatz konnte die Heimmannschaft zwar noch auf 21:26 und 23:27 (55.) verkürzen, doch zu mehr reichte es nicht. Durch diesen Erfolg bleibt die Mannschaft von Trainer Dirk Maske als Tabellendritter punktgleich mit Neerstedt im Titelrennen.

TSG Hatten-Sandkrug III - DSC Oldenburg 26:27 (15:14). In einem spannenden Spitzenspiel ließ bei der TSG aufgrund fehlender Auswechselmöglichkeiten in den letzten Minuten die Kraft nach. Ohne den kompletten etatmäßigen Rückraum traten die Sandkruger gegen den Tabellenführer an. Dennoch gelang es den Hausherren dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und der fahrlässigen Chancenauswertung des Gäste-Angriffs, in Führung zu gehen und diese bis auf 11:7 (19.) auszubauen. Der DSC kämpfte sich jedoch schon bis zur Pause auf einen Treffer heran und ging in der 37. Minute mit 18:16 in Führung. Die folgenden 15 Minuten gehörten dann allein Sven Hahn, der Sandkrug mit seinen sehenswerten Toren nicht nur im Spiel hielt, sondern sogar mit 22:20 in Front brachte. Doch in der Schlussphase konnte Oldenburg das Blatt erneut wenden und einen glücklichen Sieg ins Ziel retten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.