• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
B 212 nach Unfall in eine Richtung gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 11 Minuten.

Zwischen Rodenkirchen-Hiddingen Und Esenshamm
B 212 nach Unfall in eine Richtung gesperrt

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Hude III steht vor schwieriger Saison

28.09.2019

Hude /Wildeshausen Für die beiden Landkreisteams geht es in der Tischtennis-Bezirksoberliga Süd wieder in die Vollen. Gleich drei Begegnungen mit lokaler Beteiligung stehen an diesem Wochenende auf dem Programm. Der TV Hude III bestreitet sein Saisondebüt mit Heimspielen.

TV Hude III - BW Lohne (Samstag, 14 Uhr, Jahnhalle). Die Huder gehen fest davon aus, dass sie sich dieses Mal etwas weiter unten in der Tabelle einpendeln werden als in der Vorsaison. Mit einem starken vierten Platz krönte der TVH eine tolle Spielzeit, in der vieles zusammenpasste. „Es lief sehr gut für uns – vor allem, weil wir viele Spiele knapp gewonnen haben“, erklärt Andreas Lehmkuhl.

Mit dem Vergleich gegen den Aufsteiger aus Lohne beginnt nun eine Saison mit diversen Fragezeichen. Das Huder Team wurde ordentlich umgekrempelt, unter anderem stehen die Leistungsträger Giuseppe Castiglione (4. Mannschaft) und Julian Ewert (2. Mannschaft) nicht mehr zur Verfügung. „Damit fallen eine Menge Optionen weg, die zuvor gut gepunktet haben. Ich wäre zufrieden, wenn wir am Ende die Klasse halten – und sei es über die Relegation“, sagt der an Position sechs aufgestellte Lehmkuhl.

Um gleich ein kleines Punktepolster anzusammeln, ist der Turnverein gegen Lohne in der Pflicht. Der Gast ist als Bezirksliga-Meister aufgestiegen und zählt zu den schwächeren Teams der Liga. „Lohne hat sich nicht verstärkt – ich sehe gute Chancen, dass wir das Spiel gewinnen. Es wird aber kein Selbstläufer“, so Lehmkuhl.

VfL Emslage - VfL Wildeshausen (Samstag, 18.30 Uhr). Wie schon beim 8:8 in Laxten kann Wildeshausen auch gegen Emslage nicht auf die Bestbesetzung zurückgreifen. Mit Carsten Scherf fehlt ein wichtiger Spieler. „Auf dem Papier spricht alles gegen uns. Aber vielleicht gelingt uns ja ein ähnlicher Coup wie gegen Laxten“, hofft VfL-Kapitän Martin Hakemann. Immerhin ist mit Guido Grützmacher die Nummer eins wieder an Bord.

Emslage ist mit einem 6:9 gegen den SV Bawinkel in die Serie gestartet und wird sich gegen die Kreisstädter garantiert voll ins Zeug legen, um die ersten Zähler einzufahren.

TV Hude III - BSV Holzhausen (Sonntag, 14 Uhr, Jahnhalle). Einen Tag nach dem wichtigen Match gegen Lohne folgt gleich die nächste Bewährungsprobe für das Sextett aus dem Klosterort. Der Gegner ist mit dem Vorjahressechsten allerdings ein anderes Kaliber als Lohne. „Holzhausen ist eine Wundertüte. Zu Hause haben sie letzte Saison 16:2 Punkte geholt und auswärts 2:16. Für uns wäre es wünschenswert, wenn die Auswärtsschwäche des Gegners anhalten würde“, schmunzelt Lehmkuhl.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.