• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Vollsperrung der B211 am Nachmittag
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 18 Minuten.

Lkw-Unfall In Der Wesermarsch
Vollsperrung der B211 am Nachmittag

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

VfL will Durststrecke beenden

16.11.2019

Hude /Wildeshausen Auf die Tischtennisteams aus Hude und Wildeshausen geht es am Wochenende wieder um Punkte an der grünen Platte.

Männer, Verbandsliga

Die zweite Mannschaft des TV Hude drückt jetzt aufs Gaspedal. Das Team war in der Herren-Verbandsliga bislang erst drei Mal aktiv und hat in der Hinserie noch sechs Duelle vor sich. Dieses Wochenende steigen für das Sextett um Routinier Marco Stüber die richtungsweisenden Vergleiche bei der TuSG Ritterhude (Samstag, 14 Uhr) sowie zu Hause gegen Eintracht Hittfeld (Sonntag, 13 Uhr).

„Für uns sind die beiden Spiele sehr wichtig. Wir müssen mindestens drei Punkte holen, um uns im Tabellenmittelfeld halten zu können und nicht im Keller zu stehen“, ist TVH-Spitzenspieler Finn Oestmann heiß auf die bevorstehenden Partien.

Der Turnverein rangiert mit 2:4 Zählern zwar nur auf dem achten Platz. Dies ist jedoch dem Umstand geschuldet, dass die Konkurrenz zum Teil bereits sechs Begegnungen absolviert hat. Insofern wird die Tabelle jetzt ein Stück weit begradigt.

Sowohl Ritterhude (4:6 Punkte) als auch Hittfeld (4:8) gehören für Hude II zu den schlagbaren Gegnern. „Leider ist im Vorfeld völlig offen, mit welchen Spielern Ritterhude und Hittfeld antreten. Beide Kontrahenten wechseln das Personal häufiger durch“, erklärt Oestmann. Die Nummer eins des TVH ist auf jeden Fall zuversichtlich: „Wir werden eine gute Mannschaft stellen und unser Bestes geben.“

Seiner langen Durststrecke möchte der VfL Wildeshausen jetzt ein Ende bereiten. Nach vier Partien ist der Tischtennis-Bezirksoberligist nach wie vor sieglos. In eigener Halle hat der Tabellenneunte gleich zwei Mal die Chance, den ersten Saisonerfolg unter Dach und Fach zu bringen – denn auf den VfL wartet ein Doppelspieltag: Am Samstag gibt der klar favorisierte Tabellendritte SV Bawinkel seine Visitenkarte in der Kreisstadt ab. Beginn ist um 17 Uhr. Am Sonntag (16 Uhr) treffen die Gastgeber in der Realschulhalle zum Abstiegsduell auf Quitt Ankum. „Für uns wird es ein richtungsweisendes Wochenende werden“, weiß VfL-Kapitän Martin Hakemann.

Für den TV Hude III bildet das Match gegen den VfL Emslage schon den Abschluss der Hinrunde. Die Partie in der Hohelucht-Halle beginnt an diesem Samstag um 18.15 Uhr. „Wenn bei uns alle einen guten Tag haben, dann geht eigentlich gegen jede Mannschaft etwas“, glaubt Hudes Julian Ewert an eine ausgeglichene Partie. Die fünftplatzierten Huder stehen gegen den Tabellenvierten vor einer großen Herausforderung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.