• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Tennis: Huderinnen punkten gegen Spitzenreiter

30.11.2011

LANDKREIS Die Tennisspieler aus dem Landkreis schnitten wie folgt ab.

Männer 50, Oberliga: VfL WilhelmshavenGanderkeseer TV 4:2. Schon nach den Einzeln lag der GTV 1:3 hinten. Nur Horst Walde (6:4, 6:2) konnte seine Partie siegreich gestalten. Nachdem Walde und Wolfgang Driever das erste Doppel klar verloren hatten, war die Partie entschieden. Der anschließende Sieg von Herbert Woehl und Hans-Hermann Breuer diente nur der Ergebniskosmetik.

Männer 65, Landesliga: Ganderkeseer TV – Wilhelmshavener THC 5:1. Der Tabellenführer hatte alles im Griff. Thomas Linkenbach, Karl-Heinz Witte, Michael Mrochen und Gerhard Meier gewannen ihre Einzel. Nur Mrochen musste dabei in den Champions-Tiebreak, holte sich diesen mit 10:7. Auch das erste Doppel wurde durch Witte und Mrochen souverän gewonnen (6:2, 6:0). Abschließend unterlagen Linkenbach/Meier (4:6, 2:6).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Männer 30, Verbandsklasse: TSG Hatten-Sandkrug – Beckedorfer TC 6:0. Keinen einzigen Satz gab die TSG ab und verlor insgesamt nur 27 Spiele. Nachdem Christian Seidl, Sven-Erik Schmidt-Seidel, Klaus Gebker und Andreas Hofmann die Einzel gewonnen hatten, legten Schmidt-Seidel/Arnd Prenzler sowie Claus Döring /Hofmann in den Doppeln für den Tabellenzweiten nach.

Frauen 50, Regionalliga Nord-Ost: Huder TVTSG Göttingen 3:3. Eine starke Leistung zeigten die Huderinnen, die dem Tabellenführer den ersten Punktverlust bescherten. Das hatten sie vor allem ihrem guten Nervenkostüm zu verdanken. Edeltraud Horstmann gewann die erste Partie mit 10:8 im Champions-Tiebreak und nachdem sich Gaby Ulreich klar geschlagen geben musste (2:6, 2:6), bewies auch Elke Maffry mit ihrem 10:3 im Champions-Tiebreak starke Nerven. Das letzte Einzel von Barbara Moser ging verloren. Als die Huderinnen das erste Doppel mit der Besetzung Horstmann/Moser hauchdünn mit 9:11 im Champions-Tiebreak verloren, schien sich das Blatt zu wenden. Doch Ulrich und Maffry gelang im sechsten Spiel ein 11:9 im dritten Durchgang.

Frauen 50, Landesliga: TuS Wunstorf – Ganderkeseer TV 4:2. Bei den Gästen verloren Dagmar Habben und Edith Kontra die ersten beiden Spiele mit 7:10 im Champions-Tiebreak. Marita Kuhrke musste sich deutlich geschlagen geben, einzig Ruth Wessels feierte einen umkämpften Einzelsieg (2:6, 7:5, 12:10). Habben und Kontra machten die Partie im Doppel noch einmal spannend (6:4, 6:0), doch Kuhrke/Wessel verloren im letzten Spiel chancenlos mit 0:6 und 0:6.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.