• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Klassenerhalt in eigener Hand

27.03.2019

Hundsmühlen Die Tischtennistalente des Hundsmühler TV wahrten durch einen 8:4-Erfolg gegen Torpedo Göttingen ihre Chancen auf den Klassenerhalt in der Jungen-Niedersachsenliga. Das Landkreis-Flaggschiff kommt nun auf 22:20 Punkte und kann sich im letzten Spiel der Saison mit einem Sieg am 13. April beim Vorletzten SuS Rechtsupweg aus eigener Kraft retten.

Erforderlich für den Klassenerhalt ist mindestens der sechste Rang. Der HTV ist Siebter und würde mit zwei weiteren Zählern am TSV Watenbüttel, der die Serie bereits mit 23:21 Zählern abgeschlossen hat, vorbeiziehen. Ein Unentschieden würde nur reichen, wenn der derzeitige Sechste TV Sottrum (22:16) die letzten drei Spiele verliert.

Da auch die Höhe des Sieges eine Rolle spielte, kämpften die Schützlinge von Coach Marian Jobmann gegen Göttingen um jeden Ballwechsel. Eine rasche 4:0-Führung sorgte für entspannte Mienen. René Clauß (3), Melvin Twele (2) und Joris Kasten trumpften in den Einzeln auf. Zuvor waren Clauß/Twele und Kasten/ Ngoc-Son Raming auch im Doppel obenauf.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.