• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Akrobatinnen greifen beim Supertalent nach den Sternen

20.11.2018

Hundsmühlen /Oldenburg /Köln 26 Sportakrobatinnen aus Oldenburg und Umgebung griffen am Samstagabend nach den Sternen und holten diese vom Himmel auf die Bühne: Denn Sterne gibt es bei der RTL-Fernsehshow „Das Supertalent“ nur dann, wenn alle drei Jury-Mitglieder einem Showact „grünes Licht“ geben. Die Gruppe „New Power Generation“ des Oldenburger Turnerbundes unter der Leitung ihrer Trainer Christiane und Manuel Karczmarzyk aus Hundsmühlen verzückte in Köln die Supertalent-Juroren mit ihrem atemberaubenden Auftritt bestehend aus Handstandhebungen, Überschlägen, Flickflacks und Doppelsalti par excellence.

Sehen Sie hier ein Video von dem Auftritt.

„Es war einfach Hammer! Dankeschön“, schwärmte Bruce Darnell in seiner unnachahmlichen Art. Auch Sylvie Meis hatte nur lobende Worte für die Sportakrobatinnen: „Mädels, ihr habt einfach eine ganz besondere Ausstrahlung. Die Choreographie war so wahnsinnig toll, ich war positiv überfordert. Ich wusste gar nicht, wohin ich schauen muss, weil es war überall perfekt!“

Am meisten gespannt waren die Turnerinnen zwischen zehn und 44 Jahren auf das Urteil von Dieter Bohlen: „Ihr seid der Beweis dafür, dass das Leben einfach irre ist! 26 tolle Leute 40 Kilometer von Bremen in Oldenburg, das ist absolut irre. Das war wirklich oberste Sahne“, beurteilte Dieter Bohlen den Auftritt der New Power Generation. Klar, dass es da drei Mal „Ja“ gab.

„Wir sind einfach so happy, dass unsere Show so gut angekommen ist“, freut sich Trainer Manuel Karczmarzyk. Er und seine Schützlinge, die unter anderem aus Oldenburg, Hundsmühlen, Großenkneten, Hude und Sandkrug kommen, waren zum Zeitpunkt der Ausstrahlung, die bereits im August aufgezeichnet worden war, beim Bundesfinale „Rendezvous der Besten“ in Worms. Dort verfolgte die Gruppe den Fernsehauftritt mit zahlreichen Sportlerinnen aus der gesamten Bundesrepublik. „Alle Mädels saßen gebannt vorm Fernseher. Die Telefone, WhatsApp- und Instagram-Postfächer der Mädels füllten sich und waren voll des Lobes“, berichtet Christiane Karczmarzyk der NWZ.

Als Akrobatik-Duo haben auch noch ihre Tochter Laura Karczmarzyk und Pia Buttjes aus Bümmerstede die Chance, in eine der verbleibenden vier Shows der laufenden Staffel zu kommen. Ein Anruf von RTL diesbezüglich blieb bislang jedoch aus.

Ob es New Power Generation ins Finale des Supertalents schafft, ist noch offen. „Der Sender trifft neben denen, die es direkt über den Goldenen Buzzer ins Finale schaffen, eine Auswahl aus sechs bis sieben Acts, die dann in der letzten Sendung am Samstag, 22. Dezember, auftreten dürfen“, erklärt Christiane Karczmarzyk. „Ob wir dabei sind, erfahren wir erst ein bis zwei Wochen vorher.“

Marén Bettmann Wardenburg / Redaktion Wardenburg
Rufen Sie mich an:
04407 9988 2730
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.