• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Bruchmann glänzt bei Auftritten

19.01.2018

Hundsmühlen Durchhaltevermögen, Disziplin und Perfektionismus: Diese drei Attribute vereint Kung-Fu-Kämpferin Marina Bruchmann in sich – und hat es damit bis in die europäische Spitze geschafft. Im vergangenen Jahr sammelte die 19-Jährige vom Judo-Club Achternmeer-Hundsmühlen Edelmetall am laufenden Band. Bei der Europameisterschaft in Budapest holte sie vier Medaillen. Neben zweimal Silber und Bronze in den Einzeldisziplinen gewann sie Bronze mit der Nationalmannschaft. Auch bei der German Open in Coesfeld vergoldete Bruchmann im Juni ihren Auftritt. Im November errang sie zum krönenden Abschluss eines erfolgreichen Sportjahres zwei deutsche Meistertitel.

Eine glänzende Vorstellung kann die 19-Jährige wegen ihrer beeindruckenden Leistungen auch bei der Wahl zur Sportlerin des Jahres 2017 hinlegen. „Ich wusste ja, dass das Jahr sportlich richtig gut verlaufen ist. Mit einer Nominierung für die Sportlerwahl habe ich aber nicht gerechnet“, zeigt sich die Studentin positiv überrascht. In zwölf Monaten voller Höhepunkt stach für Bruchmann „die EM als Gesamterlebnis“ heraus. „Am meisten habe ich mich darüber gefreut, dass wir mit dem Frauenteam überraschend Bronze gewonnen habe – mehr noch als über die Einzelmedaillen“, sagt die Hundsmühlerin, die ein echter Teamplayer ist, obwohl sie in einer Einzelsportart antritt.

Auf ihrem Weg in den Kung-Fu-Olymp hat Bruchmann einiges investiert. Im Alter von sieben Jahren machte sie an der Volkshochschule bei einem Kurs mit. „Damals war es noch zur Selbstbehauptung. Es hat mir so gut gefallen, dass ich dabeigeblieben bin“, berichtet die 19-Jährige. Zuletzt musste sie ihr Trainingspensum etwas zurückfahren, da sie in Hildesheim studiert. Zweimal die Woche trainiert sie aber noch in Oldenburg und macht täglich individuelle Übungen. „Das ist schon eine kleine Herausforderung“, sagt Bruchmann. Um es im Kampfsport weit zu bringen, „muss man sich durchbeißen. In anderen Sportarten kann man schneller kleine Erfolgserlebnisse haben. Bei uns dauert das ein bisschen.“ Mit viel Schweiß und Zeit hat Bruchmann es bis nach ganz oben geschafft.


Zur Wahl:   www.nwzonline.de/sportlerwahl-landkreis-abstimmung 
Arne Jürgens
Volontär, 1. Ausbildungsjahr
NWZ-Redaktion
Tel:
0441 9988 2003

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.