• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Erstes Wiedersehen mit Ex-Mitspielerin Heidi Xu

27.10.2018

Hundsmühlen Dem Hundsmühler TV bietet sich in der Tischtennis-Verbandsliga der Frauen an diesem Wochenende gleich doppelt die Gelegenheit, weitere Punkte gegen den Abstieg einzusammeln. Am Samstag reisen die Spielerinnen um Frontfrau Carmen Jeddeloh zur Auswärtspartie gegen die TuSG Ritterhude. Die Gastgeberinnen haben in den beiden absolvierten Partien jeweils Niederlagen kassiert und werden einiges daran setzen, diese Serie zu beenden. HTV-Mannschaftsführerin Silke Mannott-Kampen sieht die Angelegenheit jedoch ganz entspannt: „Wir spielen ohne Druck auf und werden schauen, was geht.“ Der Beginn der Partie ist um 14 Uhr.

Am Sonntag (12 Uhr) gibt die Zweitvertretung des TuS Sande ihre Visitenkarte in Hundsmühlen (Sporthalle Rosenallee) ab. Dabei kommt es zu einem Wiedersehen mit Heidi Xu, die in der vergangenen Saison noch das Trikot der HTV-Frauen trug und nun die Gäste als neue Nummer zwei vertritt. „In der Landesliga waren es immer knappe Spiele gegen Sande II, es wird wohl auch dieses Mal eine spannende Angelegenheit“, glaubt Mannott-Kampen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.