• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Gegner ist schwer einzuschätzen

20.10.2018

Hundsmühlen Auf den Hundsmühler TV wartet an diesem Samstag in der Tischtennis-Verbandsliga der Frauen eine weitere wichtige Partie um wertvolle Zähler gegen den Abstieg. Ab 14.30 Uhr gibt der HTV seine Visitenkarte beim TuS Kirchwalsede ab.

„Kirchwalsede hat erst ein Spiel bisher gemacht, daher können wir die noch gar nicht einschätzen“, sagt Mannschaftsführerin Silke Mannott-Kampen vor dem Duell mit dem Team aus dem Landkreis Rotenburg, das in der vergangenen Saison Platz fünf belegte. Leistungsträgerinnen sind die Schwestern Carina und Kirsten Bleckwedel im oberen Paarkreuz. Hundsmühlens Carmen Jeddeloh muss sich vor dem Duo jedoch nicht verstecken, sie gehört mit 7:1 Siegen zu den besten Spielerinnen der Liga.

Die bislang einzige Partie hat Kirchwalsede mit 8:6 für sich entschieden. Der Auftaktsieg gegen den TSV Fleestedt liegt jedoch drei Wochen zurück, so dass sich die Form der Mannschaft in der Tat kaum einschätzen lässt. Der HTV gibt sich jedenfalls angriffslustig: „Wir werden wie immer unser Bestes geben“, verspricht Mannott-Kampen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.