• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Fußball: Huntlosen kämpft in Fernduell mit DTB um Platz zwei

27.05.2016

Landkreis In der 1. Fußball-Kreisklasse geht das Duell um den zweiten Aufstiegsplatz zwischen dem FC Huntlosen und Delmenhorster in die vorentscheidende Phase. Der TuS Vielstedt schließt die Saison bereits an diesem Wochenende ab.

Sf Wüsting - Bookholzberger TB (Freitag, 19.30 Uhr). Durch einige Niederlagen in letzter Zeit haben die Platzherren ihre Aufstiegschancen verspielt. Trotzdem wollen sie mit einem Erfolg gegen Bookholzberg ein weiteres Abrutschen verhindern.

Harpstedter TB II - Sf Littel (Freitag, 20 Uhr). Ein gutes Spiel lieferten die Platzherren beim Remis in Hasbergen, wo sie erst in der Nachspielzeit durch ein Eigentor den Sieg verpassten. Gegen die Sportfreunde aus Littel strebt das Team von Coach Marc Wulferding drei Punkte an. In die kommende Saison werden die Harpstedter dann mit Stefan Rohde als Trainer gehen. Rohde war vorher beim SC Colnrade tätig, musste sich zuletzt aber gesundheitsbedingt eine Pause verordnen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

FC Huntlosen - SC Colnrade (Sonnabend, 16 Uhr). Der Aufsteiger aus Huntlosen spielt bisher eine glänzende Saison und kann eventuell sogar noch den Durchmarsch in die Kreisliga schaffen. Dazu müssen die Gäste, die locker aufspielen können, allerdings geschlagen werden.

Atlas Delmenhorst II - FC Hude II (Sonntag, 13 Uhr). Hudes Trainer Claus-Eibe Giehl wird auch in der kommenden Saison das Team coachen. Nicht zuletzt die guten Spiele der vergangenen Monate sollten den Hudern viel Selbstvertrauen gegeben haben, um auch bei Atlas gewinnen zu können.

VfL Stenum II - TSV Ippener (Sonntag, 13.15 Uhr). Die Gäste, die schon lange als Meister und Aufsteiger feststehen, befinden sich auf ihrer Verabschiedungsreise aus der 1. Kreisklasse. Mit weiteren Erfolgen ist dabei zu rechnen.

TuS Hasbergen - TuS Vielstedt (Sonntag, 14 Uhr). Die Vielstedter haben unter ihrem Trainer Lars Möhlenbrock eine tolle Serie hingelegt und sich auf den vierten Platz geschoben. „Für den Aufstieg wird es nicht mehr reichen. Aber egal ob wir die Saison nun auf Platz drei, vier oder fünf abschließen – wir haben einiges erreicht und sind zufrieden“, bilanziert Möhlenbrock vor dem letzten Saisonspiel seiner Mannschaft.

Delmenhorster TB - TV Falkenburg (Sonntag, 15 Uhr). Trotz eines klaren Erfolges im Nachholspiel gegen Bookholzberg war DTB-Coach Andre Tiedemann nicht ganz zufrieden. Die Rote Karte gegen seinen Aktiven Marco Brockmann trifft die Mannschaft sehr hart. Trotzdem sollte gegen Falkenburg ein Erfolg gelingen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.