• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Huntlosen hofft nach 2:0 weiter

29.05.2018

Huntlosen /Stenum Die Fußballerinnen des FC Huntlosen klammern sich im Abstiegskampf der Frauen-Bezirksliga an den letzten Strohhalm. Mit dem 2:0-Heimsieg gegen die SG Hemmelte/Lastrup hielten sie die Minimalchance auf den Klassenerhalt aufrecht. Dagegen setzte der VfL Stenum seinen Abwärtstrend fort und verlor beim ebenfalls abstiegsgefährdeten Team von SV Fortuna Einen klar mit 0:5.

FC Huntlosen - SG Hemmelte/Lastrup 2:0 (0:0). Die Huntloserinnen hielten dem Druck stand und verhinderten mit diesem Heimsieg den vorzeitigen Abstieg. „Leider haben mit Großenmeer und Einen zwei Konkurrenten auch gewonnen“, sagte FC-Trainer Roland Schröder mit Blick auf die Tabelle, wo sein Team mit 17 Punkten auf dem vorletzten Platz steht. Die SG Großenmeer/Bardenfleth und die SG Holdorf (beide 18) müsste Huntlosen am letzten Spieltag noch überflügeln – allerdings tritt der FC dann beim designierten Meister DJK SV Bunnen an. „Das macht es nicht unbedingt einfacher“, sagt Schröder.

Immerhin: Die Rote Laterne konnten die Huntloserinnen erst einmal an den Gegner aus Hemmelte/Lastrup abgeben. „Es war ein völlig verdienter Sieg, auch in der Höhe“, konstatierte der FC-Coach. „Wenn wir unsere Chancen besser genutzt hätten, wäre auch ein höheres Ergebnis möglich gewesen. Aber ich bin erstmal froh, dass wir überhaupt getroffen haben“, hielt Schröder fest. Er hatte seine Mannschaft taktisch etwas umgestellt und ließ in der Abwehr mit einer Dreierkette operieren, um insgesamt etwas offensiver zu agieren.

Nach einer torlosen ersten Halbzeit, in der die Gastgeberinnen schon zahlreiche Möglichkeiten ausgelassen hatten, löste Ilka Bruns im zweiten Abschnitt den Knoten. Mit einem platzierten Schuss aus 16 Metern brachte sie den FC in Führung (55. Minute). Auch für die Entscheidung war die Stürmerin zuständig, als sie die Kugel nach schöner Vorarbeit von Chantal Wieting und Clarissa Abel zum 2:0 einschob (72.). Von den Gästen kam hingegen recht wenig, so dass die von Alina Fenslage gut organisierte FC-Defensive kaum in Bedrängnis geriet.

SV Fortuna Einen - VfL Stenum 5:0 (4:0). Bereits zur Halbzeitpause war die siebte Niederlage in Folge für die Stenumerinnen besiegelt. Alina Boning (22.), Jasmin Wehling (30.), Ina Schlömer (34.) sowie erneut Boning (35.) schossen die Gastgeberinnen mit 4:0 in Führung. Etwas ausgeglichener verlief der zweite Abschnitt, Anna Muhle traf nur noch einmal kurz vor Schluss für Fortuna (86.)

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.