NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Fußball: Huntlosen überholt DTB nach Sieg gegen Colnrade

30.05.2016

Landkreis Nach einer 0:3-Niederlage gegen den TV Falkenburg findet sich der Delmenhorster TB auf dem dritten Platz der 1. Fußball-Kreisklasse wieder. GW Kleinenkneten steht nach dem Remis der Sportfreunde Littel in Harpstedt als Absteiger in die 2. Kreisklasse fest.

Sf Wüsting - Bookholzberger TB 5:0. „Es war kein überragendes Spiel“, stellte Wüstings Trainer Florian Neumann fest. Gegen den Drittletzten gelang den Platzherren trotzdem ein verdienter Erfolg. Nachdem die Gäste eine halbe Stunde lang ihren Kasten sauber halten konnten, legten die Sportfreunde vor dem Halbzeitpfiff doch noch vier Tore vor. Danach nahmen sie einige Gänge heraus und brachten Sieg ungefährdet über die Runden. Tore: 1:0 Lohmüller (34.), 2:0 Paradies (42.), 3:0 Pieper (44.), 4:0 Paradies (45.), 5:0 Winkler (82.).

Harpstedter TB II - Sf Littel 1:1. Den Klassenerhalt sicherten sich die Sportfreunde Littel durch dieses Remis. Die Gäste gingen durch Mark Jeddeloh in der 27. Minute in Führung, ehe im zweiten Abschnitt Harpstedts Hendrik Glück für den Ausgleich sorgte. Tore: 0:1 Jeddeloh (27.), 1:1 Glück (66.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

FC Huntlosen - SC Colnrade 7:2. „Die Spannung war schnell weg“, kommentierte FC-Trainer Maik Seeger und meinte besonders die ersten Minuten, in denen die Platzherren ihre Gäste zu überrollen schienen. Bis zur achten Minuten legte Huntlosen vier Tore vor, ehe Colnrade zur Besinnung kam. Doch in der Folge wichen die Huntloser etwas von ihrem System ab, als die Gäste Umstellungen vornahmen. Nun dauerte es bis in die Mitte der zweiten Halbzeit, ehe weitere Tore fielen. Jeweils ein Foul- und Handelfmeter führten in der Schlussphase für die Gäste zur Ergebniskorrektur. Durch diesen Erfolg und der Niederlage des Delmenhorster TB schoben sich die Huntloser auf den zweiten Tabellenplatz und haben die beste Ausgangsposition im Kampf um den Aufstiegsplatz. Tore: 1:0 Stefan Merz (1.), 2:0 Jielg (3.), 3:0 Harberts (5.), 4:0 Schallock (8.), 5:0/6:0 Harberts (57., 59.), 7:0 Jielg (61.), 7:1/7:2 Schliehe-Diecks (80./FE, 82./HE).

Atlas Delmenhorst II - FC Hude II 3:2. „Nach der Führung hat meine Mannschaft das Spielen eingestellt und hat auch die Zweikämpfe nicht mehr angenommen“, meinte Hudes Trainer Claus-Eibe Giehl. Atlas hatte einige Spieler aus unteren Teams eingesetzt, die das Beste aus ihren Möglichkeiten machten. Bis zur Pause gelang Atlas der Ausgleich und unmittelbar nach Wiederanpfiff die Führung. Hudes Alexander Schmidt sorgte mit einem sehenswerten Schuss ins lange Eck für den nochmaligen Ausgleich, ehe die Platzherren doch noch den Siegtreffer erzielten, als die Huder auf Abseits spielten und die Abwehr dabei überrumpelt wurde. „Ein schönes Tor“, wie Hudes Trainer Giehl ironisch feststellte. Tore: 0:1 Wachtendorf (13.), 1:1 Appau (31.), 2:1 Meyer (47.), 2:2 Schmidt (57.), 3:2 Schreiber (70.).

VfL Stenum II - TSV Ippener 3:4. „Es war ein ausgeglichenes Spiel. Lediglich technisch war Ippener uns überlegen“, meinte Stenums Betreuer Jürgen Eggeling. Die Platzherren gingen früh in Führung, ehe der Kreisligaaufsteiger das Tempo anzog und bis zur Halbzeitpause für scheinbar klare Verhältnisse sorgte. Doch die Stenumer Zweitvertretung gab zu keinem Zeitpunkt auf und kam trotz eines weiteren Gegentreffers in der Schlussphase noch einmal heran. Tore: 1:0 Pleus (15./FE), 1:1 Wiesner (26.), 1:2/1:3/1:4 Zana Ibrahim (41., 47., 68.), 2:4 Esch (86.), 3:4 Kirschberger (90. + 2).

TuS Hasbergen - TuS Vielstedt. Diese Begegnung wurde beim Stande von 4:1 für Hasbergen im Einvernehmen beider Mannschaften durch Schiedsrichter Peter Schueler abgebrochen. Ein Spieler der Gäste klagte über Schmerzen in der Brust und wurde nach einem Rettungswageneinsatz zur weiteren Untersuchung in ein Bremer Krankenhaus verbracht.

Delmenhorster TB - TV Falkenburg 0:3. „Meine Mannschaft hat unsere Marschroute super umgesetzt“, meinte Falkenburgs Trainer Georg Zimmermann. Hinten stand sein Team sicher und setzte immer wieder Nadelstiche. Tore: 0:1/0:2 Zwahr (57., 67.), 0:3 Bolling (90.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.