• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

KREISLIGA: Ich bin kein Feldmarschall

05.08.2008

Aljoscha Kuntze kennt schon das 4-4-2-System

Mit neuem Trainer und neuem System geht der TV Munderloh in die Fußball-Saison. Ohne Erfolgsdruck soll sich das junge Team an die Änderungen gewöhnen.

von björn lange

munderloh Die Fußball-Kreisliga Oldenburg–Land/Delmenhorst hat weiter an Attraktivität dazugewonnen. Denn mit der Verpflichtung von Torsten Voigt als Cheftrainer ist dem TV Munderloh ein echter Coup gelungen. Mit „erfrischendem Offensivfußball“ möchte der 39-Jährige zeigen, dass auch auf Kreisebene neue, moderne Spielsysteme zum Erfolg führen können. „Wir wollen Fußball spielen“, sagt er selbstbewusst. Doch was sich so banal anhört, hat System. Voigt und der TVM nehmen Abschied vom Spiel mit Libero, der den Strafraum bewacht und nur mit langen Bällen operiert.

Seit einigen Wochen traininert Voigt mit der im Vergleich zur Vorsaison verjüngten Truppe das 4-4-2-Spielsystem. Den zwei Viererketten in der Abwehr und im Mittelfeld sind zwei zusammenhängende Angreifer vorgeschaltet, die allerdings auch Abwehraufgaben übernehmen müssen. Die klassischen Rollen des Liberos und der Manndecker entfallen.

„Für fast alle meiner Jungs ist das absolutes Neuland. Unser Abschneiden in der kommenden Saison hängt maßgeblich davon ab, wie schnell sie die neuen Vorgaben umsetzen können. Aber ich bin kein Feldmarschall, mit mir kann man über alles reden.“ Dabei helfen sollen vor allem Jan Struckmann, Carsten Köhler und Tim Hoffmann, die Voigt als seine „Häuptlinge“ bezeichnet. Sie sind sein verlängerter Arm auf dem Platz, denn selbst kann Voigt zurzeit nicht ins Spielgeschehen eingreifen. Ein Knorpelschaden im Sprunggelenk zwingt den in Hude lebenden Familienvater zu einer längeren Pause.

Die Spieler freuen sich über das Konzept und die Kompetenz des neuen Mannes an der Linie. Torwart Ole Siedenburg, Neuzugang vom TuS Eversten, ist begeistert von der Taktikschulung seines Coaches: „Er versteht es, ein komplexes Spielsystem anschaulich zu vermitteln“. Als Torwart-Libero, ein mitspielender Torwart, nimmt auch der 24-jährige Siedenburg dabei eine zentrale Rolle ein.

Von der offensiven Ausrichtung profitiert auch Aljoscha Kuntze. Der erst 19-jährige offensive Mittelfeldakteur kam aus der A-Jugend des VfL Oldenburg, wo er die Vorzüge des Systems bereits kennenlernte. Dass er in die Mannschaft passt bewies er jüngst beim 8:2-Pokalsieg in Dünsen, als er in der ersten Hälfte gleich drei Treffer erzielte.

In vier bis fünf Trainingseinheiten pro Woche bereitet Voigt seine Mannschaft auf die Saison vor. Die Taktikschulung erfolgt dabei nicht nur auf dem Platz, sondern auch am Flip Chart, um Laufwege optisch gut darzustellen. „Die Jungs sind heiß, sie wollen sogar Extraschichten schieben“, freut sich Voigt über die rege Trainingsbeteiligung und Lernbereitschaft seines Teams. Trotzdem verspürt er keinen Erwartungsdruck aus dem Umfeld. Als er sich für ein Engagement in Munderloh entschied, war ihm wichtig, in Ruhe arbeiten zu können. Daher hält er das ausgegebene Saisonziel „einstelliger Tabellenplatz“ für die kommende Spielzeit, „in der wir uns erst einspielen müssen“, für realistisch.

In seiner 20-jährigen Fußballerkarriere spielte Voigt für TuS Celle FC, VfL Herzlake und SV Wilhelmshaven insgesamt sieben Jahre in der Regionalliga und weitere sechs Jahre in der Oberliga und Regionsoberliga. Zuletzt war er mit SSV Jeddeloh aus der Bezirksoberliga abgestiegen. Sein Fachwissen kommt ab dieser Saison dem TV Munderloh zugute.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.