• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Hindernislauf: Im Matsch geht’s an Grenzen

08.08.2017

Immer /Delmenhorst Die eigenen Grenzen auszutesten – das ist eines der Ziel des Hindernislaufs „Immer Extrem“. Nachdem für viele ein einfacher Fünf- oder Zehn- Kilometer-Ausdauerlauf nicht mehr Herausforderung genug sind, erfreuen sich Extrem-Hindernisläufe einer immer größeren Beliebtheit. Prominentestes Beispiel ist da der „Tough Mudder“-Lauf.

Durch Matsch, Wasser, über unebenes Gelände und Hindernisse geht es am Samstag, 7. Oktober, ab 14 Uhr nun auch in der Gemeinde Ganderkesee. Die RT-Event UG Delmenhorst organisiert das Sportevent „Immer Extrem“ am Landheim Immer an der Hengsterholzer Straße 42 in Immer.

80 Teilnehmer in Teams oder auch als Einzelkämpfer haben sich bereits angemeldet, berichtet Jannik Ulbrich von RT-Event. Bis zum 7. Oktober werde da aber noch einiges an Anmeldungen dazu kommen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zu sehr dürfe man sich nämlich von der Lauf-Beschreibung nicht abschrecken lassen: „Der Spaß steht immer noch im Vordergrund. Der Immer Extrem fordert zwar, eigene Grenzen auszutesten, aber wichtig war uns bei der Planung auch, dass die Hindernisse für Jedermann zu überwältigen sind“, merkt Ulbrich an.

Zudem können die Teilnehmer zwischen einer Einsteigerstrecke von zwei bis drei Kilometern und einer Profistrecke von sechs bis acht Kilometern wählen. Bis zum 31. August werden als Startgebühr der Einsteiger noch 20 Euro erhoben, für die Profis 25 Euro. Danach werden die Preise um 5 Euro erhöht. Der Anmeldeschluss ist am 30. September.

Die Hindernisse selbst sind jedoch für alle gleich, die Profis drehen lediglich drei statt einer Runde auf dem hügeligen Gelände. Welche Hindernisse die mutigen Sportler genau überwinden müssen, verraten die Veranstalter in den nächsten Wochen Stück für Stück auf ihrer Web- und Facebook-Seite. Klar ist aber jetzt schon, dass die Teilnehmer um Matsch nicht herumkommen werden. Das gehört wohl einfach dazu.

Obwohl die bereitstehenden Duschen im Landheim begrenzt sind, wird im Anschluss der Veranstaltung hoffentlich wieder sauber und trocken der erfolgreiche Sportnachmittag gefeiert. Bei Live-Musik einer Coverband, erfrischenden Getränken und leckeren Snacks kann die Sportler-Gemeinschaft von 18 bis 22 Uhr entspannt den Tag ausklingen lassen

Und „Gemeinschaft“ ist auch für die Veranstalter des „Immer Extrem“ ganz groß geschrieben: Schon während des Rennens ist gegenseitige Hilfe gewünscht – Konkurrenz hin oder her. Am meisten Spaß mache es nun einmal, wenn alle heile ins Ziel kommen, betont der Veranstalter.

Deshalb wird auch besonders auf die Sicherheit der Teilnehmer geachtet. Anmeldungen als Einzelstarter sind erst ab 18 Jahren möglich, bei den Team-Starts muss mindestens ein Mitglied die Volljährigkeit erreicht haben. Die Anweisungen der Wettbewerbsaufsichten müssen befolgt werden. Ansonsten wird der Teilnehmer disqualifiziert.


Mehr Infos und Anmeldung unter   www.immer-extrem.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.