• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 27 Minuten.

Blaulicht-Ticker für den Nordwesten
B 213 bei Emstek nach Unfall in beiden Richtungen gesperrt

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Hindernislauf „immer Extrem“: Durch den Matsch und über die Wände

13.07.2019

Immer /Delmenhorst Raus aus der Komfortzone! Das verlangen die Macher von „Immer Extrem“ zum dritten Mal von den Teilnehmern ihres anspruchsvollen Hindernislaufes. Am Sonnabend, 12. Oktober, geht es beim Landheim Immer wieder rund: auf einem mehrere Kilometer langen Kurs mit etwa 20 Hindernissen wie Matschlöchern, Sandgruben oder Kletterwänden aus Holz und Metall.

„Die Super-Resonanz mit 400 Teilnehmern bei der Erstauflage 2017 und 800 im vergangenen Jahr hat uns die Entscheidung zur Fortsetzung leicht gemacht“, sagte Jannik Ulbrich von der Sportagentur RT-Event (Delmenhorst). Es habe viel positives Feedback nach dem letzten Mal gegeben, ergänzt Co-Organisator Paul Stein. „Viele haben den Lauf für dieses Jahr gleich wieder fest eingeplant.“

Rund 400 Läuferinnen und Läufer haben für „Immer Extrem“ Nummer drei bereits gemeldet. Die Veranstalter gehen davon aus, dass die Teilnehmerzahl vom Vorjahr noch übertroffen wird. „Bei 1000 müssten wir aber die Grenze ziehen“, meint Stein. Anmeldungen sind über die Website www.immer-extrem möglich. Wer sich bis zum 31. Juli meldet, bekommt noch 5 Euro Ermäßigung auf das Startgeld von 40 Euro für Einsteiger und 50 Euro für Profis.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Einzelstarter können sich ebenso anmelden wie Teams. Firmen- oder Vereinsmannschaften und andere Gruppen können gemeinsam an den Start gehen und einander bei den Hindernissen helfen. Wie in den Vorjahren gibt es wieder einen Wettbewerb für Einsteiger, die den drei bis vier Kilometer langen Rundkurs einmal absolvieren, und einen Lauf für Profis über drei Runden. „Es wird ein paar Änderungen auf der Strecke geben“, kündigt Paul Stein an. Einige Hindernisse würden anders aufgebaut und es werde auch ganz neue Herausforderungen geben. Die Hindernisse werden die Veranstalter nach und nach auf ihrer Homepage veröffentlichen.

Los geht es am 12. Oktober um 10 Uhr. Da beim Landheim, Hengsterholzer Straße 42, kaum Parkmöglichkeiten bestehen, wird wieder ein Shuttle-Service angeboten: Autofahrer können ihr Fahrzeug bei der Firma Starofit in Ganderkesee, Güterstraße 3 abstellen. Von dort fahren alle 20 Minuten Busse zum Veranstaltungsgelände.


Infos:   www.immer-extrem.de 
Hergen Schelling Agentur Schelling (Leitung) / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2741
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.