• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Btb: In neun Monaten von     Null auf Fünfzig

15.12.2014

Bookholzberg Als Torsten Duwensee im März 2014 versuchte, die Judo-Abteilung des Bookholzberger Turnerbundes (BTB) zu reanimieren, war das erste Ergebnis überschaubar. „Fünf Leute“ waren in die Halle an der Straße Übern Berg gekommen. Neun Monate später trainieren hier in drei Gruppen 40 bis 50 Aktive, Tendenz weiter steigend. Eines der Erfolgsrezepte: Duwensee holt unter anderem „alte Bekannte“ nach Bookholzberg. Am Freitagabend kam Harry Utzat, Judo-Lehrer, zweifacher Europameister mit der Mannschaft, Internationaler Deutscher Meister, Welt- und Europameister bei den Judo-Veteranen – und Träger des 6. Dan.

Kurzer Rückblick. Duwensee, der vor Jahren als Judoka für den JCSB Bremen in der 2. Bundesliga gekämpft hatte, war im Dezember 2013 bei einer Weihnachtsfeier von zwei ehemaligen Judoka angesprochen worden, ob er nicht wieder Lust auf den „sanften Weg“ habe. Der Bäcker- und Konditorgeselle hatte – und knüpfte Kontakte zum BTB.

Um möglichst zügig die Halle zu füllen, startete der 47-Jährige eine, wie er sagt, „kleine Aktion bei Facebook“. Parallel funkte er Bekannte an und fragte, ob sie nicht Lust auf Training in Bookholzberg hätten. Auch Harry Utzat zählt zu seinen Bekannten: „Der hat mir Judo beigebracht“, erklärt der gebürtige Bremer und heutige Delmenhorster Duwensee. Utzat, 75, sei für ihn Vorbild, dass er gekommen sei, empfinde er „als Auszeichnung“.

Utzat zeigte den Bookholzbergern nicht nur Wurf- und Falltechniken, er hatte auch eine eigene DVD dabei. Das Thema: schnell erlernbare Techniken, mit denen sich Kinder im Fall der Fälle gegen Übergriffe von Erwachsenen schützen können.

Das intensive Training, das von Duwensee sowie seit den Sommerferien auch von Denny Wengler geleitet wird, habe bereits erkennbare Erfolge gebracht, sagte Sprecherin Britta Fricke. Etwa bei der jüngsten Gurtprüfung. Erfolgreich waren Marcel Borchers (Weiß/Gelb); Malte Siemering (Gelb), Sarah Hülstede und Dimitri Tsiganovski (Orange), Rainer Suhr und Niklas Behnken (Blau) sowie Anja Borchers (Braun). Die Trainingszeiten der Judoka in der Halle Übern Berg: mittwochs 17 bis 18.30 Uhr Wettkampfvorbereitung; donnerstags 17 bis 18.30 Uhr Anfänger/Kinder; freitags 18 bis 19.45 Uhr Erwachsene/Fortgeschrittene.

Karsten Kolloge Harpstedt / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2706
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.