• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

In Wüsting fallen die Tore wie am Fließband

01.09.2015

Landkreis In der Fußball-Bezirksliga der Frauen haben die Sportfreunde Wüsting am zweiten Spieltag durch einen 10:4-Heimsieg gegen Fortuna Einen die Tabellenführung übernommen. In der Kreisliga gab es am ersten Spieltag zwei Auswärtssiege.

Bezirksliga: Sf Wüsting - SV Fortuna Einen 10:4 (6:3). „Tag des offenen Tores“ lautete das Motto in Wüsting. Der Aufsteiger aus Einen präsentierte sich zwar offensivstark, stand dafür aber sehr offen und war damit anfällig für Gegentore. „Das haben wir sehr gut genutzt“, resümierte Wüstings Trainer Oliver Gerrits, der insgesamt ein Chancenverhältnis von 14:6 für seine Mannschaft notiert hatte.

Den Torreigen eröffneten allerdings die Gäste, die durch Patricia Neemann (3. Minute) in Führung gingen. Von diesem Dämpfer erholten sich die Wüstingerinnen aber schnell, und bis zur 18. Minute hatten Sarah Hedenkamp (8.), Mareen Meyerholtz (14.) sowie Franziska Riedel aus dem Rückstand eine 3:1-Führung gemacht. Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch: Ina Schlömer (22.) und Beate Kunze (28.) stellten für Einen zweimal den Anschluss her, Mirja Budde (24.), Elke Soermann (30.) und Sarah Hedenkamp (43.) trafen für Wüsting zum doch noch deutlichen Pausenergebnis.

In der zweiten Halbzeit verkürzte Neemann auf 6:4 (63.), danach hatten die Gastgeberinnen aber alles im Griff. Riedel (70.), Rena Hasler (81.), Meyerholtz (86.) und Budde (88.) erzielten weitere Tore.

Kreisliga: Sf Wüsting II - VfL Wildeshausen 2:8. Perfekter Saisonstart für den VfL Wildeshausen. Beim Bezirksliga-Absteiger lieferte vor allem Janina Uhl ein überragendes Spiel ab und erzielte fünf Treffer. Außerdem waren Ann-Kathrin Kröger (2) und Marina Gehlenborg für den VfL erfolgreich. Für Wüsting betrieben Heike Wenke-Stasiak und Maren Genke ein wenig Ergebniskosmetik.

SG TV Falkenburg/Kickers Ganderkesee - SG Bookhorn 4:5 (1:2). „Das Ergebnis spiegelt den Spielverlauf nicht wider. Wir hätten höher gewinnen müssen“, kommentierte SG-Trainer Stefan Knüppel das Ergebnis. Am Ende konnten sich die Bookhornerinnen vor allem bei Sarah Berger bedanken, die mit vier Treffern großen Anteil am Auswärtssieg hatte. Das 5:4 erzielte sie in der 86. Minute. Tore: 0:1/0:2 Sarah Berger (35./42.), 1:2 Birte Bruns (44.), 1:3 Carina Raßfeld (53.), 2:3 Joana Müller (55.), 2:4 Berger (62.), 3:4 Müller (82.), 4:4 Jacqueline Rücker (83.), 4:5 Berger (86.).

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.