• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Interview: „Zahlen machen ein wenig stolz“

14.04.2020
Frage: Herr Stanke, Sie sind gerade mal 35 Jahre alt und schon für ihre Arbeit im Schützenverein geehrt worden. Überrascht?

Stanke: Ehrlich gesagt, gerechnet habe ich damit wirklich nicht. Die Vorstandskollegen haben alle dicht gehalten.

Frage: Man soll sich ja nicht selber loben, aber fallen Ihnen Gründe für die Auszeichnung ein?

Stanke (überlegt): Ich habe das Amt des 1. Vorsitzenden ziemlich früh übernommen. Damals, vor acht Jahren, war ich 27 Jahre alt. Dann ist es offenbar so, dass unter meiner Leitung der Verein mehr als 100 000 Euro an Zuschüssen und Spenden für seine Weiterentwicklung hereinholen konnte. Das sind schon Zahlen, die mich ein wenig stolz machen.

Frage: Viele Schützenvereine kämpfen ja sehr mit Mitgliederverlusten. Wie sieht das in Sandkrug aus?

Stanke: Seit meinem Amtsantritt in 2012 haben wir 38 Prozent an Mitgliedern dazugewonnen. Natürlich denkt da jeder zuerst an die neuen Abteilungen und deren Sportler – zum Beispiel an die Sommerbiathleten oder, ganz neu, die Dartsspieler.

Erstaunlicherweise zeigt ein Blick in die Statistik aber, dass auch die Traditionsschützen und die Gewehrabteilung wächst. Im Schützenbund Huntestrand sind wir bereits mit Abstand der größte Verein.

Frage: Besteht durch viele neue Abteilungen nicht die Gefahr, dass der Verein auseinanderdriftet?

Stanke: Wir steuern da seit mehreren Jahren bewusst gegen. Unser Vereinsvergleichsschießen sorgt dafür, dass Bogenschützen auch mal zum Gewehr greifen oder zum Dartspfeil – und umgekehrt. Außerdem machen wir im Schützenverein auch keine Unterschiede zwischen den Sportarten, was die Mitgliedsbeiträge betrifft. Jeder unter 18 Jahren zahlt 50 Euro, darüber 90 Euro im Jahr. Dafür kann er dann in jeder Abteilung mitmachen: Gewehr, Pistole, Bogen, Sommerbiathlon, Darts oder im Musikzug.

Wichtig ist aber auch, dass nicht nur der Sport im Vordergrund steht. Auch wenn momentan alles ruht – Tanz in den Mai, Schützenfest, Oktoberfest und Königsball sind wichtig und werden es immer bleiben.

Frage: Welche Ziele lohnt es sich, in 2020 zu setzen?

Stanke: Ich habe mich leichtsinnigerweise zu einer Wette hinreißen lassen. Wenn der Verein 2020 noch die 300-Mitglieder-Marke knackt, lasse ich mir das Vereinslogo tätowieren. Momentan stehen wir bei fast 260. Es könnte knapp für mich werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Werner Fademrecht Hatten / Redaktion Wardenburg
Rufen Sie mich an:
04407 9988 2731
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.