• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Handball: Jan-Dirk Alfs vernagelt das Tor

20.03.2012

GRüPPENBüHREN In der Handball-Verbandsliga der Männer ist die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg zu einem wichtigen 27:21-Erfolg gegen den Vierten SG Neuenhaus/Uelsen gekommen und darf sich weiterhin berechtigte Hoffnungen auf den Klassenerhalt machen. Coach Frank Mehrings hatte die Trainingsvorbereitung diesmal geändert, und das sollte sich im Spiel sehr positiv bemerkbar machen. So erfüllte die Mannschaft über einen großen Zeitraum im Spiel die Vorgaben des HSG-Trainers.

Prunkstück war die starke Deckung mit einem überragenden Keeper Jan-Dirk Alfs, der mit insgesamt 19 Paraden der große Rückhalt seines Teams war. Auch Sascha Dellwo zeigte erneut sein ganzes Können, denn er wurde bei zwei Strafwürfen eingewechselt und parierte beide.

Im Angriff zeigten sich die Hausherren sehr konzentriert, besonders der zehnfache Torschütze Werner Dörgeloh sowie auch Stefan Buß waren lange Zeit sehr treffsicher und erst in der Schlussphase ließ die Konzentration ein wenig nach. So äußerte sich auch Mehrings nach Spielende hoch zufrieden: „Die Disziplin im heutigen Spiel war mit Abstand das Beste, seitdem ich wieder auf der Bank sitze. “

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bis zum 7:8 (19.) wechselte die Führung einige Male, auch weil der SG-Torschütze Dennis Leissink sein Team mit seinen Treffern noch im Spiel halten konnte. Dann aber gab die HSG richtig Gas und mit vier Toren in Folge durch Matthias Weete, zweimal Werner Dörgeloh und einem weiteren Treffer von Stefan Buß setzte man sich auf 11:8 ab. Zwar konnten die Gäste noch einmal verkürzen, doch zur Pause lag die Heimmannschaft wieder mit drei Toren vorn.

Nach dem Wechsel war besonders Dörgeloh kaum noch zu halten, mit seinen Würfen traf er aus fast jeder Position und insbesondere mit seinen Toren wurde der Abstand schnell auf 19:12 (38.) ausgebaut.

HSG Grüppenbühren/Bookholzberg: Alfs, Dellwo, Klostermann – Behrens (1), Biedermann, Buß (7/2), Depperschmidt, Dörgeloh (10), Heinken (3), Lau, Sprenger (2), Julian Stolz, Voigt und Matthias Weete (4).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.