• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Jens Kolb führt Moslesfehn zu zwei Siegen

07.06.2016

Landkreis Die Faustballer des SV Moslesfehn sind mit zwei weiteren Siegen an die Tabellenspitze der 2. Bundesliga Nord gestürmt.

TV Brettorf II - SV Moslesfehn 0:3 (10:12, 3:11, 9:11). Der Spieltag in Brettorf begann gleich mit dem Landkreisduell. Die Gäste mussten auf Florian Würdemann verzichten, boten dafür aber im Angriff den Routinier Jens Kolb auf. Mit seiner großen Erfahrung und Übersicht war Kolb letztendlich auch einer der entscheidenden Faktoren, warum Moslesfehn glatt in drei Sätzen gewann. Im ersten Satz lag Brettorf über 4:2 und 6:4 bis zum 9:8 noch vorne, doch in der Schlussphase konnte sich der SVM noch durchsetzen. Im zweiten Durchgang zogen die Gäste schnell auf 9:1 davon. Der dritte war dann wieder ein Duell auf Augenhöhe. Beim 8:7 führte Brettorf noch einmal, doch am Ende setzte sich wieder Moslesfehn durch.

SV Moslesfehn - MTV Diepenau 3:1 (15:14, 13:15, 11:7, 11:1). Der Tabellenvorletzte aus Diepenau war lange Zeit ein zäher Gegner. Im ersten Satz wehrten die Moslesfehner vier Satzbälle ab, den zweiten verloren sie dann aber in der Verlängerung. Auch im dritten Durchgang konnte sich zunächst keine Mannschaft absetzen, Diepenau lag sogar zur Satzmitte mit 6:5 in Führung. Anschließend ließ Moslesfehn aber nur noch einen Punkt zu und brach damit die gegnerische Gegenwehr, so dass der vierte Satz zu einer deutlichen Angelegenheit wurde. Mit 10:2 Punkten führen die Landkreisler nun die Tabelle aufgrund des besten Satzverhältnisses vor dem punktgleichen Leichlinger TV an.

TV Brettorf II - MTV Diepenau 3:1 (11:8, 11:7, 7:11, 11:8). Auch für die Brettorfer war der Viersatzsieg gegen Diepenau alles andere als ein Spaziergang. Nach zwei relativ souverän gewonnenen Sätzen erkämpfte sich Diepenau den Anschluss und startete auch im vierten Durchgang mit einer 4:3-Führung. Dann besann sich Brettorf aber wieder auf seine Stärken, baute die Angriffe sicherer auf und bog die Partie über 5:4 sowie 7:5 zu seinen Gunsten. Nach dem 10:6 verwandelte die TVB-Reserve den dritten Matchball zum Spielgewinn. In der Tabelle belegt die Mannschaft von Betreuer Andreas Hirsch 8:4 Punkten den dritten Platz.

TuS Dahlbruch - Wardenburger TV 3:1 (11:7, 11:9, 3:11, 11:7). In Wuppertal mussten die Brettorfer zunächst gegen Dahlbruch ran. Lediglich im dritten Satz fanden die Landkreisler zu ihrem Spiel, so dass sie dem Gegner gratulieren mussten.

ESV Wuppertal-West - Wardenburger TV 0:3 (8:11, 4:11, 7:11). Wesentlich besser verlief die Partie gegen die Gastgeber, die dadurch am Tabellenende bleiben. Mit einer konzentrierten Leistung gewannen die Schützlinge von Trainer Torsten Büsselmann alle drei Sätze. Damit erreichten die Wardenburger zumindest ihr Minimalziel, holten – wie auch schon an den ersten beiden Spieltagen – 2:2 Punkte und belegen in der Tabelle den vierten Rang.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.