• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Jubel um den neuen König

22.07.2014

Brettorf Die Königshäuser des Schützenvereins Brettorf haben seit Sonntagabend wieder neue Majestäten. Im Rahmen des Schützenfestes krönte der erste Vorsitzende Erwin Hirsch vor dem jubelnden Schützenvolk seinen Sohn Robin Brengelmann zum neuen Brettorfer Schützenkönig 2014.

Mit 38 Ringen schaffte es Robin Brengelmann, die Konkurrenz auf die weiteren Plätze zu verweisen. Mit seiner gewählten Königin Mareike Kuban ließ er sich hochleben und feiern. Da wurde die neue Majestät auf dem Thron durch den Saal getragen. Eine Tanzeinlage, von der Altkönigin Corinna des scheidenden Königs Hartmut Schütte einstudiert, folgte und erhielt auch gleich noch eine Zugabe. Ein Moment mit Gänsehautgefühl und ehrlicher, ausgelassener Freude um die neue Majestät. Erster Adjutant konnte der scheidende König Hartmut Schütte (39 Ringe) und zweiter Adjutant Bernd Ellinghusen (37) werden.

Schon am Nachmittag waren nach dem Königsumtrunk und dem Festmarsch beim bunten Nachmittag die Jugendkönigshäuser neu besetzt worden. Mareike Schaumburg konnte mit 34 Ringen neue Jugend-Königin werden. Erste Adjutanten ist Melanie Steenken, zweiter Adjutant Alexander Hartung.

Das Schülerkönigshaus führte Lasse Plate mit 32 Ringen an. Erster Adjutant wurde Patrik Schwarze, zweite Adjutantin Svea Bode.

Als Kinderkönigin konnte Alexandra Einemann gefeiert werden. Darja Uken und Patricia Schwarze sind die Adjutanten.

Zuvor hatte Hirsch den Stadt-Wildeshausen-Pokal im 15-Mann-Pokalschießen der ersten Mannschaften an den Schützenverein Neerstedt mit 724 Punkten übergeben. Platz zwei belegten ebenfalls die Neerstedter bei den zweiten Teams mit 712 Zählern.

Edith Cording freute sich über den Alterspokal, den sie mit 60 Ringen für sich entscheiden konnte. Ebenfalls 60 Ringe reichten Silke Zicht für den Abelpreis. Als Junioren-Bester ließ sich Tamino Büttner (38) feiern.

Den Schwarzwaldpokal 2014 gewann bei den Kindern Lilli Schnier (28/25) und bei den Schülern Patrick Schwarze (26/26). In der Abteilung der Jugendlichen konnte der Pokal erstmalig nicht vergeben werden, da kein Jugendlicher an dem Termin zum Schießen kam. Im vergangenen Jahr hatte zuletzt Melanie Steenken den Pokal errungen.

Im Anschluss an die Krönung des Königs 2014 ging wie am Vorabend noch einmal so richtig die Party auf dem Festsaal der Gaststätte ab. Die Gruppe „Face to Face“ traf mit ihrer Musikauswahl genau den Nerv der Brettorfer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.