• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Jugend ist Nummer eins in Europa

09.10.2012

Landkreis Sie sangen und feierten, sie schliefen kaum und sie hatten einen Sonderplatz für ihren Pokal: Die niedersächsischen Jugendfaustballer haben beim Jugendeuropapokal in Münzbach in Oberösterreich den ersten Platz erobert und sind damit die neue Nummer eins in Europa. Die 13-stündige Rückfahrt aus Österreich in die Heimat wurde zu einer einzigen Party, die erst mit der Ankunft am frühen Montagmorgen endete.

Sieg im dritten Anlauf

Mit an Bord waren auch wieder zahlreiche Sportler aus dem Landkreis, die damit maßgeblich an dem großen Triumph beteiligt waren. Delegationsleiter Achim Brandes, neben dem der Pokal seinen Sonderplatz auf der Busfahrt bekam, hatte sowohl in der männlichen als auch in der weiblichen U 14 und U 18 auf den Landkreis gesetzt.

Und nach dem siebten Platz 2010 und dem zweiten Rang 2011 sollte es dieses Mal bei dem Turnier, an dem zwölf Delegationen aus Österreich, Schweiz, Italien und eben Deutschland teilnahmen, für den großen Wurf reichen.

Den Grundstein legten die Niedersachsen in der Vorrunde. Alle vier NTB-Teams erreichten das Halbfinale. Am Sonntag zogen die beiden Mädchenteams der U 14 und U 18 sogar ins Finale ein und krönten ihre starken Leistungen mit der Silbermedaille. Die U 18-Junioren kamen hinter Baden, Bayern und Zürich-Schaffhausen zwar nur auf den vierten Platz, trugen aber genauso maßgeblich zum Erfolg bei, wie der vierte Rang der männlichen U 14, die hinter dem Schwäbischen Turnerbund, Schleswig-Holstein und Oberösterreich landete.

In Gesamtwertung vorne

In der Gesamtwertung der Verbände hatten die Niedersachsen nämlich letztlich 330 Punkte auf dem Konto und verwiesen so Bayern (320) und Oberösterreich (310) auf die hinteren Plätze.

In der weiblichen U 14 spielten aus dem Landkreis Pia Wiechmann, Janina Graue (beide Wardenburger TV), Jenny Gißler (Ahlhorner SV), und ), Neele Meves (TV Brettorf). Bei der männlichen U 14, die unter anderem von Steffen Lüdtke (Ahlhorner SV) trainiert wurde, wirkten Erik Hollmann (TV Brettorf), Marcel Osterloh und Tom Hinrichs (beide SV Moslesfehn) mit. In der weiblichen U 18 trugen Marleen Schmertmann und Jaqueline Alt (beide Wardenburger TV) zum Erfolg bei. Und bei der männlichen U 18 zeigten Dominik Lübbers und Pascal Töllner (beide SV Moslesfehn) vollen Einsatz. Hier freute sich Michael Schierholz (TV Brettorf) als Trainer über das tolle Abschneiden seiner Mannschaft.