• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Neuwahlen in Thüringen   im April 2021 – MP-Wahl im März
+++ Eilmeldung +++

Entscheidung In Erfurt
Neuwahlen in Thüringen im April 2021 – MP-Wahl im März

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Jugend setzt auf Brasilien und Olli Kahn

06.04.2006

[ /VORSPAUTOR][AUTOR] WILDESHAUSEN/BRETTORF - Nur noch zwei Monate, bis der WM-Ball rollt. Bis dahin sind noch einige Fragen zu klären, allen voran diejenige nach dem Torhüter. Steht Oliver Kahn trotz seiner jüngsten Patzer im Tor oder macht Herausforderer Jens Lehmann das Rennen? Wo steht die deutsche Nationalmannschaft nach dem Debakel in Italien und einer ansehnlichen zweiten Halbzeit gegen die USA? Macht Jürgen Klinsmann einen guten Job oder sollte er noch etwas ändern?

Diese Fragen beantworten tagtäglich sogenannte Experten in allen Medien. Aber was sagen junge Leute dazu? Die NWZ hat dazu sechs Jugendliche in Brettorf und der Wildeshauser Innenstadt befragt. Sie äußerten sich zum Leistungsstand der deutschen Elf und gaben einen Finaltipp ab, haushoher Favorit: Brasilien.

Dominik von Seggern (16 Jahre, Brettorf): Ich denke, die Chancen für die deutsche Mannschaft stehen eher schlecht. Die Abwehr ist einfach zu schlecht. An Klinsis Stelle hätte ich Christian Wörns nominiert, er würde mit seiner Erfahrung mehr Sicherheit für die Abwehr bringen. Aufgrund seiner Erfahrung sollte auch Oliver Kahn im Tor stehen. Abgesehen davon finde ich es aber gut, dass der Bundestrainer auf junge Spieler setzt. Weltmeister wird Brasilien, das im Finale auf Italien trifft.

Timo Kläner (15 Jahre, Brettorf): Die deutsche Mannschaft ist eine Turniermannschaft! Bei der WM wird sie ganz anders auftreten als in den Testspielen. An Jürgen Klinsmann gefällt mir nicht, dass er so oft in den USA ist. Und anstelle der jungen Metzelder und Mertesacker sollte lieber Christian Wörns in der Abwehr spielen. Im Tor setze ich auf Olli Kahn, seine Einstellung gefällt mir besser. Im Finale wird sich Brasilien gegen Frankreich durchsetzen.

Florian Mintken (22 Jahre, Wildeshausen): Die bittere Niederlage gegen Italien ist halt passiert. Aber ich denke, man sollte Klinsmann in Ruhe arbeiten lassen, er hat immerhin Verantwortung übernommen und macht sein Ding sehr gut. Im Tor sehe ich Oliver Kahn, er ist immer noch der Weltbeste, und Fehler macht jeder mal. Bei der deutschen Mannschaft ist zwischen Vorrundenaus und Finale alles drin – Weltmeister wird Brasilien.

Jonas Engel (19 Jahre, Sandkrug): Jürgen Klinsmann liefert keine schlechte Arbeit ab, mit den vorhandenen Spielern kann man aber nichts gewinnen. Wir haben halt keine echten deutschen Topstars mehr in der Bundesliga. Auch Oliver Kahn hat seinen Höhepunkt überschritten, daher sollte Jens Lehmann das deutsche Tor hüten.

Obwohl ich die deutsche Mannschaft nicht für sehr stark halte, sollte sie mit dem Heimborteil im Rücken ihre Leistung steigern können. Sie kommt daher ins Achtel- oder Viertelfinale. Im Finale, schätze ich, spielen Brasilien und vielleicht Frankreich. Weltmeister werden dann die Südamerikaner.

Alexander Horn (19 Jahre, Wildeshausen): Ich hab die vergangenen Spiele im Radio verfolgt. Gegen die USA war’s ja nicht schlecht, aber die voherigen Begegnungen hätten besser sein können. Ich habe schon meine Zweifel, dass die Deutschen im Turnier weit kommen werden – vielleicht ins Viertel-, mit sehr viel Glück ins Halbfinale. Aber auch die Vorrunde ist nicht automatisch überstanden. Die Chancen der Deutschen auf das Achtelfinale stehen bei 40:60.

Ich denke aber, dass der Bundestrainer gute Arbeit leistet. Vielleicht haben die Spieler ein Einstellungsproblem und es fehlt ihnen an Motivation. Ins Tor gehört klar Oliver Kahn, er ist besser als Lehmann. Auf einen Weltmeister möchte ich mich nicht festlegen, ich denke im Finale spielt Brasilien gegen Italien oder Spanien.

Serdal Altin (14 Jahre, Vechta): In den Vorbereitungsspielen waren die Deutschen nicht nur schlecht. Gegen Italien konnten sie einfach nichts machen, weil die Italiener so stark waren. Ich denke, Klinsmanns Team ist gut vorbereitet, das Viertelfinale ist drin. Im Tor sollte Jens Lehmann seine Chance bekommen, Olli Kahn war in den vergangenen Spielen nicht so gut. Ich schätze, im Finale stehen sich Brasilien und Italien gegenüber.

Christian Schwarz Redakteur / Online-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2160
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.