• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Junge Kämpfer stürmen aufs Podest

12.11.2009

LANDKREIS Junge Taekwon-Do und Karatesportler aus dem Landkreis waren beim „6. Budo Sanshumoku Kyougi“ in Oldenburg erfolgreich. Ausgerichtet wurde der traditionelle Wettkampf von der Internationalen Taekwon-Do- und Budosport-Föderation Deutschland (ITBF), Veranstalter war der Verein für traditionellen Budosport (VTB). Die Teilnehmer maßen sich im traditionellen Dreikampf in sieben verschiedenen Altersklassen.

Der TV Hude erreichte in allen Altersklassen drei Gold-, sechs Silber- und eine Bronzemedaille. Thalea Reder und Erik Voigt schafften es in der Altersklasse von neun bis elf Jahren auf den ersten Platz. Ihre Trainerin Kim Wilken siegte in der Klasse ab 18 Jahren, Mirko Scheffler belegte in dieser Klasse Platz zwei. Der Ahlhorner Budoclub (ABC) kam auf vier erste, drei zweite und einen dritten Platz. Nico Harich siegte in der Kategorie neun bis elf Jahre sowohl einzeln als auch im Team mit Walid und Khaled El-Kassar. Jan-Christian Prellwitz gewann in der Altersklasse zwölf bis 14 Jahre.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.