• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Wettbewerb: Junge Reiter zeigen viel Elan

13.05.2015

Höven Große Leistungen zeigten die jungen Reiter am vergangenen Wochenende auf der Anlage des RV Höven. Dort fanden bei idealem Wetter die Weser-Ems-Meisterschaften der Ponyspiele sowie der Bezirksentscheid des bundesweiten Wettbewerbs „Goldene Schärpe“ statt.

Bei der „Goldenen Schärpe“ handelte es sich um eine Sichtung für die Deutsche Meisterschaft Vielseitigkeit in der Klasse E. Hierfür musten die Reiter eine E-Dressur, ein E-Springen sowie einen E-Geländeritt absolvieren. Hinzu kamen das Vormustern – hier stellten die Reiter ihre Ponys an der Hand vor – sowie ein Fitnesstest, wo die Sportler eine Laufstrecke von zwei Kilometern in einer vorgegeben Zeit zu bewältigen hatten. Außerdem mussten die Reiter ihre Theoriekenntnisse unter Beweis stellen. In der Gesamtwertung setzte sich schließlich Janne Kleinbuntemeyer auf Chefassistent vom PSV Hellern durch. Sie siegte mit einem Gesamtergebnis von 130.10 Punkten mit einem minimalen Vorsprung vor der zweitplatzierten Marie Schreiber auf Cool Man vom RV Ganderkesee (129.30) sowie Lisa-Marie Hoffmann auf Leviano vom RUFV Bissendorf Horsa (126.51). In den Einzeldisziplinen Dressur und Stilspringen hatte Marie Schreiber jeweils das beste Ergebnis.

Das schlug sich dann auch positiv in der Mannschaftswertung nieder, denn hier gewann der RV Ganderkesee mit 489.7 Punkten vor dem PSV Löningen-Ehren (489) und dem RV Höven (482). Damit qualifizierte sich das Ganderkeseer Team mit Jelde Kohlschein, Marie Schreiber, Nanno Kohlschein, Julia Leichsenring und Ronja Stempnewicz sowie der Mannschaftsführerin Ina Tapken für das Bundesfinale. Dieser Erfolg wurde noch spontan mit einem von den Eltern organisierten Empfang an der Reithalle in Ganderkesee gefeiert.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für den Bezirksentscheid der Ponyspiele am Sonntag hatten sich 31 Mannschaften qualifiziert. Die Kinder absolvieren mit ihren Pferden sechs verschiedene Spiele, bei denen Geschick, Schnelligkeit und Teamgeist gefordert waren. Am Vormittag fanden die Vorläufe statt, am Nachmittag traten dann die besten neun Gruppen im kleinen Finale gegeneinander an. Daraus ergaben sich die drei Finalteilnehmer. „Man durfte sich also keine Aussetzer erlauben“, berichtete Kerstin Wieting vom gastgebenden RV Höven. In den spannenden Finalrunden gaben die Reiter und Ponys alles. Am Ende gewann der Titelverteidiger Höven überlegen vor Ovelgönne und Berge. „Da war nach einem rund fünfstündigen Wettbewerb die Stimmung natürlich super“, freute sich Wieting mit den erfolgreichen Reitern Linus Richter (auf Arielle), Philine Thormählen (Bine), Eske Schierhold (Smartie) und Katharina Willms (Charlotte). Die große Siegerzeremonie wurde vom Reiterfanfarenzug Höven begleitet.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.