• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Feuerwehr: Junges Team deutlich verstärkt

01.02.2016

Bookholzberg „Wir sind gut aufgestellt.“ – Zufriedenheit klang durch, als Ortsbrandmeister Carsten Drieling am späten Freitagabend die personelle Situation „seiner“ Freiwilligen Feuerwehr Bookholzberg beleuchtete. Binnen eines Jahres sei die Zahl der aktiven Feuerwehrmitglieder um acht auf 79 gestiegen. Mit einem Durchschnittsalter von 34 Jahren handele es sich um eine sehr „junge“ aktive Einheit. Einziger Wermutstropfen: „Auch in Bookholzberg fehlen die Feuerwehreinsatzkräfte am Tage.“

Zuvor hatte die Bookholzberger Ortswehr ihre Jahreshauptversammlung abgehalten. Dass das Treffen etwas länger dauerte, hatte seinen Grund: Eine ganze Reihe von Personalentscheidungen war zu treffen.

Dabei erhielten folgende Mitglieder das Vertrauen: Kai Regendorp, Susanne Strehl, Torsten Drieling, Kai Nienaber, Chris Buscher, Guido Jäger, Thorsten Gleisberg, Benedikt Rudow (alle als Gruppenführer), Kai Regendorp (Jugendfeuerwehrwart), Yvonne Zalman (stellvertretende Jugendfeuerwehrwartin), Chris Buscher (Gerätewart), Patrick Janzen (Atemschutzgerätewart), Benjamin Hrabowyj (Sicherheitsbeauftragter), Harald Sieling (Kassenwart), Jan-Toby Tafel (Schriftwart) sowie Mario Osterloh (Vorsitzender Festkomitee) und Axel Behnken (Festkomitee).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Laut Ortsbrandmeister Drieling hatte die Ortswehr (sie ist die zweitstärkste in der Gemeinde) Ende 2015 insgesamt 131 Mitglieder, zwei mehr als Ende 2014. Die Zahl setze sich zusammen aus 32 Mitgliedern der Jugendfeuerwehr (darunter elf Mädchen), den 79 Mitgliedern der aktiven Einheit (darunter 13 Frauen) sowie 22 Mitgliedern der Alters- und Ehrenriege.

Bei 61 Einsätzen war die Ortswehr 2015 gefordert – was eine Verdoppelung gegenüber dem Vorjahr bedeutet. 37-mal rückte sie zu Hilfeleistungen aus, 23-mal zu Bränden. Daneben gab es einen Fehlalarm. Eine Herausforderung sei insbesondere ein Unfall im April auf der Harmenhauser Straße gewesen, erinnerte Drieling. „Schwierig“ sei die Rettung der eingeklemmten Person aus dem neuen Pkw gewesen.

Dass die Ortswehr „besonders aktiv“ ist, belegt laut Drieling eine andere Zahl: 19 170 Dienst- und Einsatzstunden seien für die aktive Einheit und die Jugendwehr zusammengekommen.

Karsten Kolloge Harpstedt / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2706
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.