• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Junges Team steigt auf

16.09.2017

Große Ehre für Handballspielerin Naomi Conze von der HSG Hatten-Sandkrug: Sie erhielt kürzlich Post vom Deutschen Handballbund. Der Jugend-Bundestrainer für den weiblichen Bereich, Frank Hamann, hat das hoffnungsvolle Nachwuchstalent der TSG zu einer Lehrgangsmaßnahme der weiblichen U-16-Nationalmannschaft von Montag bis Donnerstag, 25. bis 28. September, im Bundesleistungszentrum in Kienbaum eingeladen. Ziel der Maßnahme sei es, den Spielerinnen erste Teile der DHB-Spielphilosophie zu vermitteln. Auch wenn, dem Alter der Athletinnen entsprechend, die individuelle Entwicklung der Spielerinnen im Vordergrund stehe. Die taktischen Maßnahmen dienten der Vorbereitung auf die erste Länderspielmaßnahme, die für November geplant ist.

Ein erfolgreiches Ende der Feldsaison feierten zwei Faustballteams aus dem Landkreis: Sowohl die dritte Frauenmannschaft des TV Brettorf als auch die Zweitvertretung des Wardenburger TV schafften den Aufstieg in die Regionalliga. Die Brettorferinnen blieben in den Aufstiegsspielen in Gliesmarode ohne Niederlage und setzten sich gegen Wardenburg (11:9, 11:6), TSV Essel II (12:10, 11:6), Gastgeber SCE Gliesmarode (11:9, 9:11, 11:9) sowie TSV Bardowick II (11:9, 13:11) durch. Bemerkenswert war aber auch die Leistung der Wardenburgerinnen, die ebenfalls den Sprung in die dritthöchste deutsche Spielklasse schafften. „Und das mit einem extrem jungen Team“, freute sich Julian Schödler, der zusammen mit Doris Schmertmann das Trainergespann bildet. Mit einem Altersdurchschnitt von 15 Jahren bewiesen die Wardenburgerinnen, dass sie auch schon bei den Erwachsenen gut mithalten können. So gewannen Milena Behrens, Anna-Lena Pargmann, Selina Oetjen, Janine Döring, Lenya Wöbken, Anna Carstens und Alissia Oetjen die Spiele gegen Bardowick (11:9, 11:7) sowie Gliesmarode (7:11, 11:3, 11:9) und machten damit den Aufstieg perfekt.

Der Heidesee-Triathlon in Damme war für Nicole von Döllen und Sven Köhler vom Harpstedter TB eine rundum gelungene Veranstaltung zum Abschluss der Saison. Das HTB nahm die Sprintdistanz in Angriff mit 500 Metern Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und fünf Kilometern Laufen. Die Schwimmdistanz wurde im Heidesee absolviert. Die Radstrecke führte über einen Rundkurs, der zweimal gefahren werden musste. Viele Kurven und ständiges Abbiegen machten es schwer bis unmöglich, eine konstante Geschwindigkeit zu fahren. Auch die Laufstrecke über schmale Wald- und Feldwege war recht anspruchsvoll. Nach 1:43:36 Stunden kam von Döllen ins Ziel, belegte damit den zweiten Platz in ihrer Altersklasse und den 138. Gesamtplatz. Köhler (1:26:27) wurde 58. und Siebter in seiner Altersklasse.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.