• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

fußball: Junioren liefern sich spannende Spiele

22.06.2010

WARDENBURG Gleich dreimal konnten die Fußball-Mannschaften des TSV Ganderkesee jubeln: Die B-, E- und D-Junioren gewannen am Sonntag in Wardenburg jeweils den Kreispokal.

Einen ganz starken Eindruck hinterließ die B-Jugend des TSV. Die Mannschaft von Trainer Andreas Dietrich setzte sich im Endspiel gegen den Ahlhorner SV souverän mit 6:1 durch und sicherte sich nach dem Gewinn der Kreisliga-Meisterschaft nun auch den Pokal. „Ich bin mit der Leistung sehr zufrieden“, sagte Dietrich. „Die Mannschaft ist geschlossen aufgetreten und hat eine sehr disziplinierte Leistung gezeigt.“ Bereits zum dritten mal nacheinander konnten sich die Ganderkeseer den Pokal holen.

Aber auch die D-Junioren des TSV wussten zu überzeugen. Sie gewannen das Endspiel gegen den VfR Wardenburg mit 3:1. Trotz eines 0:1-Rückstandes durch Marcel Lohmann (13. Minute) ließen sich die Ganderkeseer nicht verunsichern und drehten das Spiel innerhalb von nur vier Minuten. Dennis Hasselberg traf zum 1:1 (19.). Die Führung erzielte Robin Franzen (21.). Erneut Hasselberg sorgte für die Entscheidung (23.). „Danach haben die Spieler das Ergebnis verwaltet. Die Souveränität hat mich auch etwas überrascht. Das haben sie wirklich klasse gemacht“, sagte Trainer Andree Schulte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein ganz enges Spiel lieferten sich die C-Junioren des VfL Wildeshausen und des VfR Wardenburg. Das besser Ende hatte der VfL für sich. Die Mannschaft von Trainer Bastian Flege und Tim Albus setzte sich mit 1:0 gegen die Wardenburger durch. Den entscheidenden Treffer erzielte Schahuaz Amir-Juki in der 23. Minute. Nach einem schönen Pass aus dem Mittelfeld setzte er sich gegen zwei Gegenspieler durch und ließ auch VfR-Keeper Jannic Linde keine Abwehrchance.

In der zweiten Halbzeit wurden die klassenhöheren Wardenburger stärker – doch die VfL-Abwehr hielt. „Wir haben vor allem deshalb gewonnen, weil wir kämpferisch die stärkere Mannschaft waren“, sagte Tim Albus. „Die Spieler haben einen ganz großen Willen gezeigt.“

Bei den A-Junioren gab es einen Favoritensieg. Das Team des VfR Wardenburg konnte sich im Finale mit 2:1 gegen den TV Dötlingen behaupten. Der Spielverlauf war allerdings denkbar knapp.

Der erste Treffer der Partie gelang den Wardenburgern. Andre Ehne bugsierte den Ball in der 20. Minute ins Tor der Dötlinger. Nun wurde der TVD stärker. Folgerichtig fiel der Ausgleich. Johannes Ullerich erzielte in der 39. Minute das verdiente 1:1.

Den besseren Start in die zweite Hälfte erwischten die Wardenburger, konnten daraus aber noch kein Kapital schlagen. Dann nahmen die Dötlinger wieder das Heft in die Hand. Gerrit Schüler hätte mit seinen Chancen die Partie im Alleingang entscheiden können, scheiterte aber mehrfach. Das rächte sich in der 81. Minute. Timo Schindler erzielte neun Minuten vor dem Abpfiff den Siegtreffer für die Wardenburger.

Eine doppelte Herausforderung mussten die E-Junioren des TSV Ganderkesee bewältigen. Bereits im vergangenen Jahr hatten sie sich für ein Turnier in Worpswede angemeldet. Als dann das Kreispokalfinale ausgerechnet auf diesen Termin verlegt wurde, mussten die Ganderkeseer improvisieren. Im Endspiel gegen die Sf Wüsting trat somit eine Mannschaft aus Spielern der ersten und der zweiten TSV-E-Jugend an. Die Akteure aus dem ersten Team waren frühmorgens extra aus Worpswede angereist.

Trotz der Belastung waren die Ganderkeseer den Wüstingern klar überlegen und siegten 3:1. Der zweifache Torschütze Jordan Porath und Jannik Strickland brachten den TSV 3:0 in Führung. Mirco Schäfer gelang der Ehrentreffer für die Sportfreunde.

Nach dem Pokalerfolg ging es für einige TSV-Spieler gleich wieder zurück nach Worpswede. Beim dortigen Jugendturnier erreichten sie übrigens den sechsten Platz. „Der Kreispokal entschädigt für alle Mühen. Wir sind stolz auf die Mannschaft“, sagten die TSV-Trainer Ralf Meißner und Michael Linnemann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.