• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Fußball: Kampfspiel endet mit TSV-Sieg

08.05.2017

Ganderkesee Das Spitzenspiel der Fußball-Kreisliga hat der TSV Ganderkesee am Sonntag mit 5:1 (2:0) gegen den SV Baris gewonnen. Damit hat es die Mannschaft als einzige geschafft, beide Spiele gegen den potenziellen Aufsteiger zu gewinnen und gleichzeitig die Meisterfeier der Delmenhorster vertagt.

Den Gästen war in der Anfangsphase anzumerken, dass sie die klare 1:6-Hinspielniederlage wettmachen wollten, und dementsprechend aggressiv gingen sie zu Werke. Da sich aber die Mannschaft von Ronald Feist ebenfalls nicht hinten rein stellte, sondern dagegen presste, entwickelte sich im Verlauf eine tolle Partie. Ganderkesees Trainer zollte seiner Mannschaft, die ohne ihren Torjäger Michael Eberle und mit einem angeschlagenen Patrick Meyer antreten musste, ein großes Lob für die tolle Leistung.

Nachdem der TSV die ersten Angriffe von Baris unbeschadet überstanden hatte, traf Fabian Mucker zur Führung. In der Folge waren die Platzherren am Drücker, die sich in einen wahren Spielrausch steigerten. Marko Schrank traf mit einem sehenswerten Volleyschuss nur die Torlatte, und Christoph Stolle hatte den zweiten Treffer auf dem Fuß, scheiterte aber an einem Abwehrspieler. In der 32. Minute stockte den Zuschauern der Atem: Patrick Meyer traf mit einem traumhaften Volleyschuss aus großer Entfernung in den Torwinkel. Für TSV-Trainer Feist war das ein „Jahrhunderttor“. Kurz vor dem Pausenpfiff hatte Ramke eine weitere gute Chance, die aber durch den Schlussmann vereitelt wurde.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Es ging auch in der zweiten Halbzeit weiter mit guten TSV-Chancen, und Fabian Mucker war es vorbehalten, mit seinem zweiten Tor für eine Vorentscheidung zu sorgen. Baris-Trainer Önder Caki nahm später den rotgefährdeten Dennis Kuhn vom Platz. Nachdem Sascha Reepel den vierten TSV-Treffer erzielt hatte, konnte Baris per Foulelfmeter durch Mert Caki in der vorletzten Spielminute verkürzen. In einer hektischen Schlussphase verteilte der Schiedsrichter Julian Maskow einige Gelbe Karten sowie eine Ampelkarte gegen die Gäste, ehe der eingewechselte Yannick Schrank für den Endstand sorgte. Ohne die guten Leistungen der anderen Akteure zu schmälern, zollte Ganderkesees Trainer Ronald Feist seinem Spieler Robin Ramke ein Sonderlob für eine tolle läuferische und spielerische Leistung. Tore: 1:0 Mucker (13.), 2:0 Meyer (32.), 3:0 Mucker (54.), 4:0 Reepel (85.), 4:1 Mert Caki (89./FE), 5:1 Yannick Schrank (90.+ 5).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.