• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Fußball: Kein Sieger im Landkreis-Derby

18.10.2016

Wildeshausen /Wüsting In einem Spiel auf Augenhöhe teilten sich die Fußballerinnen aus Wüsting und Stenum in der Bezirksliga die Punkte. Der VfL Wildeshausen unterlag in Oldenburg.

1. FC Ohmstede - VfL Wildeshausen 5:2 (1:1). Eine herbe Niederlage gab es für die Bezirksliga-Spielerinnen vom VfL Wildeshausen: Gegen den 1. FC Ohmstede mussten die Fußballerinnen ein 2:5 einstecken. „Das Ergebnis ist aber deutlicher als es das Spiel tatsächlich war“, sagte Trainer Sven Flachsenberger. Das Spiel sei die ganze Zeit über offen gewesen. Davon zeuge auch der 1:1-Zwischenstand zur Pause.

Den Anfang machten die Ohmsteder mit dem 0:1 (19. Minute). Auf Wildeshauser Seite traf Rieka Köhne dann zum Ausgleich (35.). Nach der Pause startete das Match wieder auf Augenhöhe. Bei einem Eckstoß für die Gastgeber wurde Viktorija Jonaityte aber so unglücklich angeschossen, dass sie mit ihrem Rücken den Ball ins eigene Tor zum 1:2 (60.) beförderte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der zweiten Hälfte der zweiten Halbzeit habe es laut Flachsenberger beim VfL dann eine Phase gegeben, in der die Mannschaft nicht richtig konzentriert war. Kurz hintereinander netzten die Ohmstederinnen zum 1:3 (76.), 1:4 (80.) und 1:5 (81.) ein. Kurz vor dem Abpfiff traf die zuvor für Larissa Will eingewechselte Lena Behrends noch zum 2:5 (89.).

„Das Spiel war die ganze Zeit offen, beide Mannschaften hatten viele Chancen, aber Ohmstede hat sie besser genutzt“, sagte Flachsenberger. In der 65. Minute habe man gar eine Großchance zum Ausgleich liegen lassen. „Da fehlte uns auch das nötige Quäntchen Glück.“

Insgesamt ist der Coach aber zufrieden mit seiner Mannschaft: „Wir haben gezeigt, dass wir mit Teams aus dem oberen Tabellendrittel mithalten können. Aber wir leisten uns noch zu viele einfache Fehler. Das gilt es jetzt abzuschalten.“

Sf Wüsting - VfL Stenum 0:0. Ohne Tore kamen die Frauen aus Wüsting und Stenum aus. „Die Chancen waren auf beiden Seiten da. Das Spiel ging aber meistens über das Mittelfeld, wo sich dann beide Mannschaften gegenseitig neutralisiert haben“, sagte Wüstings Trainer Michael Rubel. Nur kurz vor dem Ende hatten die Wüstinger eine Torchance durch Rena Hasler. „Die Punkteteilung geht aber letztendlich in Ordnung“, so Rubel.

Heiner Elsen Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2906
Christopher Hanraets Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2504
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.