• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

„Klein trifft Groß“ bei DM in Kellinghusen

31.08.2019

Kellinghusen /Landkreis Ganz Faustballdeutschland ist an diesem Wochenende zu Gast beim VfL Kellinghusen. Denn in der rund 8000 Einwohner zählenden Stadt im Kreis Steinburg in Schleswig-Holstein finden an diesem Wochenende nicht nur die Deutschen Meisterschaften der Frauen und Männer statt, sondern auch noch die Titelkämpfe der weiblichen und männlichen Jugend U 12.

Vor allem für die jungen Faustballtalente dürfte dieses Event, das mit dem Motto „Klein trifft Groß“ überschrieben ist, ein unvergessliches Highlight werden: Die Faustballstars von morgen treffen auf ihre großen Vorbilder. „Es werden viele Nationalspieler der Männer, Frauen und Junioren auf der Anlage sein“, kündigen die Organisatoren des VfL im Vorfeld an.

Während sich im Erwachsenenbereich in dieser Feldsaison aus dem Landkreis Oldenburg lediglich die Frauen des Ahlhorner SV für die DM qualifiziert haben, ist der hiesige Nachwuchs umso stärker vertreten: Gleich sieben Mannschaften aus Ahlhorn, Brettorf, Wardenburg und Huntlosen nehmen an den U-12-Titelkämpfen teil. Diese werden zugleich zu einer Mammutveranstaltung – hier sind insgesamt 42 Teams (24 bei den Schülern und 18 bei den Schülerinnen) am Start.

Bei der weiblichen Jugend U 12 fährt der Ahlhorner SV als amtierender Landesmeister nach Kellinghusen. Im Vergleich zum Vorjahr, als der ASV bei der DM die Silbermedaille gewann, sind nun viele Neulinge im Team. „Trotzdem wollen wir nach Möglichkeit bei den vorderen Plätzen mitmischen. Es ist für alle ein absolut besonderes Ereignis“, sagt Trainerin Sandra Wortmann. In Gruppe A treffen die Ahlhornerinnen am Samstag ab 10 Uhr zunächst auf TSV Borgfeld, TV Stammheim, TSV Essel, TS Thiersheim und Wardenburger TV. Die Wardenburgerinnen, die Platz sieben bei den Landesmeisterschaften belegt hatten, nehmen hier als Nachrücker die Außenseiterrolle ein.

In Gruppe B bekommen es der TV Brettorf und TV Huntlosen mit VfL Kellinghusen, TG Biberach, Hammer SC und SV Kubschütz zu tun. „Viele unserer Spielerinnen nehmen zum ersten Mal an einer DM teil. ,Dabei sein ist alles’ lautet deshalb unser Motto“, sagen Huntlosens Trainerinnen Rike Riethmüller und Lena Wellmann. Etwas mehr ist derweil den Brettorferinnen zuzutrauen. Nach Rang drei in Niedersachsen freuen sie sich auf das DM-Wochenende. „Der Spaß soll dabei natürlich im Vordergrund stehen, und mit einer mannschaftlich geschlossenen Leistung ist vielleicht auch der Sprung in die Endrunde möglich“, so das TVB-Trainerduo Silvia Düßmann und Sabrina Rohling.

Bei den Mädchen kommen die besten zwei Teams aus jeder Gruppe in die Zwischenrunde (Sonntag, 9 Uhr) weiter. Hier werden noch einmal zwei Dreiergruppen gebildet. Die beiden erstplatzierten Teams treten abschließend zum Endspiel um den DM-Titel an, die Zweitplatzierten kämpfen im kleinen Finale um die Bronzemedaille.

Etwas anders gestaltet sich der Modus bei den Schülern, wo die insgesamt 24 Mannschaften zunächst in vier Gruppen die Vorrunde absolvieren. Die Gruppensieger lösen direkt ihr Ticket für das Viertelfinale. Für die zweit- und drittplatzierten Teams beginnt der Sonntag mit Achtelfinalspielen. Die Teilnahme an der Hauptrunde ist auch für das Landkreistrio ein erstrebenswertes Ziel. Jedoch sind dem Wardenburger TV in Gruppe A (gegen TSV Bardowick, TSV Wieemersdorf, TV Rendel, TV Herrnwahlthann und TSV Kleinvillars) ebenso nur Außenseiterchancen einzuräumen wie dem nachgerückten Ahlhorner SV in Gruppe C (gegen TV Brettorf, TSV Gnutz, Ohligser TV, MTV Rosenheim und SC DHfK Leipzig). „Der eine oder andere Sieg wären schon ein großer Erfolg“, sagt Ahlhorns Trainer Achim Kuwert-Behrenz im Vorfeld. Auch die Brettorfer um das Trainerduo Jörg Behm/Tobias Kläner machen sich keinen Druck: „Unser Team besteht zum Großteil aus Spielern, die ihre erste U-12-Saison spielen. Deswegen steht das Sammeln von Erfahrungen bei so einer großen zweitägigen Meisterschaft im Vordergrund.“

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.