• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Schnell für Respekt der Schützen gesorgt

12.03.2018

Kirchseelte 44 Frauen gehören aktuell dem Schützenverein Kirch- und Klosterseelte an. 25 von ihnen feierten am Samstagnachmittag das 40-jährige Bestehen der Abteilung mit befreundeten Schützinnen aus den Nachbarvereinen im Schießstand beim Drei-Mädel-Haus in Kirchseelte. Gründungsmitglied Monika Brinkmann erinnerte an die verstorbene Helga Huckemeyer, der es vor allem zu verdanken gewesen sei, dass die Damen im Verein aufgenommen worden seien. „Sie ging ein Jahr zuvor von Haus zu Haus. Die Liste mit den Unterschriften, die der damalige Vorsitzende Heinz Buschmann mit dem Anschreiben entgegennahm, haben wir hier heute zur Erinnerung noch einmal ausgestellt“, sagte Monika Brinkmann. Zusammen mit Birgit Zypress, Helga Voss, Gisela Wulferding, Edith Martens und Erna Meyer hatte Brinkmann vor 40 Jahren per Unterschriftenaktion die Aufnahmen bei den Schützen erwirkt.

Die 40 Jahre vergingen, die Schützenschwestern erwarben sich bald Respekt. Mit Heide Jasper-Müller wurde schnell die erste Damenkönigin gestellt. Sogar vier Jahre in Folge kam die Majestät aus der Riege der Damen. „Da sprach bei den Herren am Ende niemand mehr von den Flintenweibern, für die Gewehre viel zu schwer sind.“

Das würdigte auch Vorsitzender und Bürgermeister Klaus Stark in einer kurzen Ansprache. „Schön, dass es euch hier im Verein gibt. Ohne euch wäre so manches nicht so verlaufen“, zollte Stark Respekt.

Mit einem reichhaltigen Kuchenbuffet – eine selbstgebackene Torte zierte sogar das Vereinsemblem – feierten die Schützendamen der Vereine aus Dünsen, Harpstedt, Heiligenrode, Groß Ippener, Neubruchhausen, Barrien, Freudenberg, Kastendiek und Varnhorst mit den Gastgeberinnen das 40-jährige Bestehen der Damen im Schützenverein.

Das Programm für diesen festlichen Nachmittag hatten Gudrun Stark und Carola Grubert ausgearbeitet. Für musikalische Unterhaltung war eine Abordnung der Klosterbachtaler zuständig.

Eine Blumen-Tombola fand reißenden Absatz. Außerdem zeigte die Landjugend zwei Sketche. Am Abend stießen die Herren des Vereins zum Grillen und zur gemeinsamen Feier hinzu.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.